Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Grafik —› Grafiker für Tilesets gesucht

Autor Mitteilung
verfasst am: 04.09.2011, 16:12 · Edited by: Natter
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Da mir gerade ein langer Post durch einen Fehler vorloren gegangen ist, hier nur noch eine Kurzfassung. ^^

Die wichtigsten Hinweise zum Erstellen eines Tilesets findet ihr hier:
http://doc.xforce-online.de/ger_pages/TileEdit/Inhalt.html

(Ja, dort sollte eigentlich das Inhaltsverzeichnis stehen; wer Lust hat, kann die Unterpunkte gern auf extra Seiten verlagern, und ein richtiges Inhaltsverzeichnis erstellen)

Änderungsbedarf bei den bisher mitgelieferten Tilesets.

- Verzierungen bei Groundtiles in Layer 1 (siehe ufo.tls)

- Umrandungen per Layer 1 mit Transparenz universell nutzbar machen, soweit möglich

- in ufo.tls die Wandgrafiken per Hand nacharbeiten, damit die Übergänge ordentlich aussehen

- in base.tls fehlen für die concrete-Wände Türen/Fenster oder ähnliches

- allgemein gibt es zu wenig Zierobjekte die nur der Optik dienen, ohne Sichtlienien etc. zu beeinflussen (dadurch sind Scharfschützen nur auf wenigen Maps sinnvoll einsetzbar)

Darüber hinaus brauchen wir natürlich auch weitere Tilesammlungen, z.B. weitere Häuser, UFOs, Sportplatz, Flughafen oder auch andere Szenarien wie z.B. Wüste. Wer wünsche hat, kann die gern hier posten - oder gleich selbst ein Tileset erstellen. Dabei bitte die Hinweise auf der oben verlinkten Wiki-Seite beachten und auf Vollständigkeit achten (zum Testen empfiehlt es sich z.B. mal einen Raum mit möglichst allen Tiles zu erstellen, und diesen dann zu drehen; wenn Grafiken fehlen oder falsch zugeordnet sind, fällt das sehr schnell auf).
verfasst am: 04.09.2011, 16:17
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
PS: Anmerkung zu den Problemen mit der Transparenz bei JPEG. Der RGB-Wert (255,0,255) geht durch die Komprimierung verloren und außerdem werden die Ränder verwaschen, was dann zu rosa Rändern führen würde). Ich hab dafür noch keine Lösung gefunden. Wenn jemand Ideen hat, nur her damit. Ich hab schon überlegt, bei JPEG auf schwarz auf Transparenzfarbe zu setzen (um die rosa Ränder zu vermeiden), aber auch dann bliebe noch das Problem, dass die Farbtöne durch die Komprimierung ja verfälscht werden.
verfasst am: 05.09.2011, 12:45
Registrierdatum: 06.06.2011, 12:20

 Beiträge: 50
Zitat: Natter
Wenn jemand Ideen hat, nur her damit.


Wie wäre es mit externen Alphakanälen? Also eine extra Graustufen-Grafik, in der man die Daten für den Alphakanal speichert.

Der Vorteil wäre, dass man dann auch teiltransparente Tiles (z.B. getönte Fensterscheiben) erstellen kann. Somit sollte auch großflächige Render-Tiles wie Morgenröte oder Abenddämmerung machbar sein.
Zudem wäre das Verwaschene der JPEGs mit bloßem Auge nicht mehr sichtbar.

Nachteil ist natürlich der Programmieraufwand (ist es mit Delphi 6 überhaupt umsetzbar?). Da zu jedem Tile aber auch noch ein "Alpha"-Tile dazu kommt, benötigt dieses Feature wieder einiges an Festplattenspeicher, der ja eigentlich durch die JPEGs verringert werden sollte.
verfasst am: 05.09.2011, 16:20 · Edited by: Natter
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Du sprichst die Probleme ja schon an (wobei der Programmieruafwand wohl überschaubar wäre). Hinzu kämen wohl auch noch Schwierigkeiten mit der Geschwindigkeit. Transparenz ist seit jeher eine kritische Geschichte (Delphix basiert auf DirectX7 und da war das noch nicht so optimal umgesetzt).

Wenn man auf Transparenz verzichtet, würde es auch eine Schwarz/Weiß-Maske tun. Die würde dann auch weniger Speicher verbrauchen. Daran stört mich aber, dass das inkonsistent wäre. Schließlich bräuchte man sowas ja nur bei JPEG.

Wie sieht das eigentlich bei PNG mit transparenz aus? Auch da hatte ich schonmal überlegt, ob man das nutzen könnte. Mir fehlt dazu aber ein Beispiel, und man müsste schaun, wie das durch die internen Strukturen unterstützt wird (können TBitmap und TDXSurface überhaupt die Alpha-Informationen speichern).

Was wohl sehr einfach umsetzbar wäre (da intern schon mit sowas gearbeitet wird, um z.B. Wände per Shortcut transparent zu zeichnen), ist eine zusätzliche Eingeschaft Alpha (Zahl von 0-255), die angibt, wie Transparent ein Tile gezeichnet werden soll. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob sich das Sinnvoll anwenden lässt. Übrigens wäre auch ein weiteres Layer denkbar, dass erst ganz am Ende gezeichnet wird. Dort wäre das vielleicht noch am ehesten einsetzbar.



Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.103 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003