Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Verbesserungsvorschläge/Ideen —› Rüstungsklassen, Waffenklassen

Autor Mitteilung
verfasst am: 17.02.2004, 15:06
Registrierdatum: 04.12.2003, 00:23

 Beiträge: 51
Es gibt im Moment Sniper, Späher und Tanks. Ist aber im Prinzip egal, irgendwann sind sie alle auf 100%. Es sollte eher so sein, dass es "klassenspezifische" Waffen und Rüstungen gibt.
Etwa so:
Sniper - mittelstarke Rüstung, die mässig behindert
Späher - leichte Rüstung, die fast nicht behindert
Tank - schwere Rüstung

Wenn nun ein Sniper eine Tank-Rüstung trägt, verliert er doppelt so viele ZE wie der Tank.

Wie das gemacht wird - z. B. über Mindestkörperkraft und Maximalkörperkraft oder eine schlichte Klasseneinteilung - ist erstmal egal. Aber es bringt mehr taktische Würze.

Das Prinzip kann man auch auf Waffen ausdehnen (ich weiss, war schon mal da)
Gast
verfasst am: 17.02.2004, 17:33
Zusatz:

Warum nicht als Rang nehmen ein
z.B:
Rekrut: 1-3 Waffen /leichte Rüstung
Unter Off. : 1-5 Waffen /leichte Rüstung
...
und so weiter
je nach Fähigkeiten und Missionen die der Soldat gemacht hat.
Vielleicht auch als Rangtree.
max 1 General --> max 2 Offiziere ....
Wie beim Militär
und jeder kann dann zusätzliche Qualis machen..
z.b Sniper Spezielist dieser hat da Bonuse beim Snipern von weiter zielen z.b max plus 3 treffergenaukeit.


Beliebig erweiterbar
verfasst am: 17.02.2004, 18:29
Registrierdatum: 09.01.2004, 11:03

 Beiträge: 106
Oder man macht es ganz anders und die Klassen werden nach der Ausrüstung definiert ,die dann zum Beispiel als Handicap mehr wiegt dafür aber besser schützt und dann macht
mans gleich noch umständlicher und die Soldaten bekommen keine Level up´s für ihre Klasse sondern lernen besser mit ihrer Ausrüstung umzugehen und wo wir schon dabei sind ich persönlich fand ja den Tech tree den es in den Screenshots zu sehen gibt schöner als das Momentane Forschungsmenu ist aber geschmackssache.
Gruß Firzen
verfasst am: 17.02.2004, 18:56 · Edited by: Jim_Raynor
Programmierer

Registrierdatum: 23.08.2003, 19:16

 Beiträge: 2261
Ansich finde ich die Idee gut. Nur die Frage wie Umsetzen. Also ob nun Klassenspeziefisch oder doch Abhängig von Eigenschaften.

Zitat: Firzen
wo wir schon dabei sind ich persönlich fand ja den Tech tree den es in den Screenshots zu sehen gibt schöner als das Momentane Forschungsmenu ist aber geschmackssache.
Gruß Firzen

Dieser Forschungsbaum war erstens nur eine Übersicht über bereits erforschte Forschungen. Das Forschungsmenü sah schon immer so aus.
Zweitens musste der leider weichen, als ich auf m:n Beziehungen bei den Forschungen umgestellt habe. Versuche mal per Hand halbwegs vernüftig den jetzigen Forschungsbaum darzustellen. Würde spontan sagen, fast unmöglich.
verfasst am: 17.02.2004, 21:28
Registrierdatum: 04.12.2003, 00:23

 Beiträge: 51
Lassen wir doch die Kuh mal im Dorf. An anderer Stelle wollte mal jemand einen IQ für Waffen einführen. So ähnlich dachte ich meinen Vorschlag. Nur eben mit der Erweiterung, dass man im Prinzip alles benutzen kann, manches aber schlicht besser zum Typus passt.
verfasst am: 18.02.2004, 00:10
Registrierdatum: 18.11.2003, 23:52

 Beiträge: 36
Zitat: Coolmage
An anderer Stelle wollte mal jemand einen IQ für Waffen einführen. So ähnlich dachte ich meinen Vorschlag. Nur eben mit der Erweiterung, dass man im Prinzip alles benutzen kann, manches aber schlicht besser zum Typus passt.

Neben dem IQ-Wert noch ein Zuweisungsfeld! Genial!!!
Simples Klicken wie z.B.
Welche Munition zu welcher Waffe?
Welche Waffe zu welchem Soldat?
verfasst am: 18.02.2004, 00:19
Leiter Musik

Registrierdatum: 25.08.2003, 20:44

 Beiträge: 207
Mag gar nicht so schlecht sein,aber bitte nicht an die Klassen selber koppeln.
Eigenschaften sollten imo ausreichen.
Ich finde sowieso daß 100er die absolute Ausnahme sein sollten.
Aber zb 90 sollte die Steigerung dermaßen langsam sein daß man es kaum noch mitbekommt.
verfasst am: 18.02.2004, 10:11
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Sollte schon von den Eigenschaften abhängen. Schliesslich kann jeder ein Snipergewehr benutzen, aber damit zu treffen ist abhängig von der Übung. Daher: Klasse beeinflusst die Eigenschaften, welche dann die Ausrüstung beeinflussen.
verfasst am: 18.02.2004, 11:09 · Edited by: Jim_Raynor
Programmierer

Registrierdatum: 23.08.2003, 19:16

 Beiträge: 2261
Man könnte es ja so machen, das bei den verschiedenen Klassen Höchstwerte der einzelnen Eigenschaften gibt. Nun wollen wir aber alle nicht, das ein Sniper nie mehr als 50 Kraft hat. Das wäre ja dumm, denn durch exessives Training kann er ja immer noch besser werden.

Von daher sollte nach überschreiten der Höchstgrenze der Fortschritt nur noch langsam voran gehen.
verfasst am: 18.02.2004, 13:08
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Warum nicht gleich die Exponentialfunktion für den Fortschritt verwenden? X-Achse wäre der Wert der Eigenschaft und Y-Achse die benötigte Zeit/Erfahrung, um ihn zu erreichen. So könntest du eine Maximalgrenze weglassen, denn die Exponentialfunktion stellt sicher, dass extreme Werte auch eine enorme Menge an Zeit verschlingen.
Falls dir die Exponentialfunktion zu krass ist, kannst du ja z.B. die quadratische Funktion verwenden. Man kann das ganze natürlich auch noch strecken, usw, je nach Belieben.
verfasst am: 18.02.2004, 14:41
Registrierdatum: 09.01.2004, 11:03

 Beiträge: 106
Das Problem wenn man keine Grenze hat ist ,dass auch DElphi seine Grenzen het zum Beispiel kann ein Zahlenwert höchstens
zwischen 2147483647 und -2147483648 liegen.
DAs ist da dann das Problem ,dass wenn irgendein X-Force ProGamer zu weit kommt sein Spiel wegen einer Zahlenwertüberschreitung abschmiert.
verfasst am: 18.02.2004, 15:26
Programmierer

Registrierdatum: 23.08.2003, 19:16

 Beiträge: 2261
Zitat: Firzen
DAs ist da dann das Problem ,dass wenn irgendein X-Force ProGamer zu weit kommt sein Spiel wegen einer Zahlenwertüberschreitung abschmiert.
Abschmieren tut es nicht. Nur ein kleiner Zahlenüberlauf ins Minus. Aber das ist kein Problem von Delphi, sondern allgemein von Computern aufgrund der Speicherbegrenzung.

Und in dem Fall der Eigenschaften trifft es auch nicht zu, da es keine Integer's sondern double's sind die können um einiges größer werden, auch wenn die Genauigkeit nicht mehr stimmt.
Die Absolute Höchstgrenze von 100 wird erstmal bleiben, nur erreicht man die nicht mehr ganz so schnell.

Aber ehrlich gesagt war das ja eigentlich garnicht das Thema zu diesem Beitrag.

Ich würde also sagen, dass man zu jedem Objekt mindest Fähigkeiten ngeben kann. Also der Soldat/Alien braucht mindestens 50 Treffsicherheit und 70 Stärke und solche Spässe. In wie ein Soldat welche Eigenschaftswerte erreichen kann ist ein ganz anderes Thema.
verfasst am: 18.02.2004, 20:18
Registrierdatum: 18.01.2004, 00:27

 Beiträge: 69
ich bin auch für die Eigenschaftswerte.
hansinator
verfasst am: 18.02.2004, 22:35
Zitat: Jim_Raynor
Abschmieren tut es nicht. Nur ein kleiner Zahlenüberlauf ins Minus. Aber das ist kein Problem von Delphi, sondern allgemein von Computern aufgrund der Speicherbegrenzung.


Hä?
Bitte??
Double für nen ganzzahligen wert?!?!
Man könnte auch einen CARDINAL nehmen, das ist ein 32 bit unsigned integer in delphi/pascal...
Und ein problem der speicherbegrenzung ist es sicher nicht, für sowas gibt es variablen mit dynamischer länge, oder ganz einfach grössere variablen!

Für die erwiterten bedürfnisse kann delphi auch den int64 anbieten ;-)
verfasst am: 18.02.2004, 22:40
Programmierer

Registrierdatum: 23.08.2003, 19:16

 Beiträge: 2261
Glaube mir das double schon richtig ist. Rate mal wie ich den langsamen Aufstieg einer Eigenschaft realisieren. Und nu genug der Diskussion um Datentypen. Der nächste Beitrag wird über dieses Thema wird Kommentarlos gelöscht bzw. Zensiert.



Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.007 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003