Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› X-Skript / Developer-Pack —› Standartskripte in editor

Seite: << [1] 2

Autor Mitteilung
verfasst am: 08.03.2008, 19:34
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Zitat: heuchlinger
Aber ich kann das balancing Argument gut nachvollziehen. - Was mir zu diesem Thema noch einfällt - ist ein anderes Spiel - in welchem man immer 3 Raumschiffe gegen 3 Raumschiffe gesteuert hat -es war ein schon irgendwie auf rundenbasierendes spiel - man hat ihnen befehle gegeben wohin sie schiessen sollen und wohin sie fliegen sollen, beide spieler machten dies gleichzeitig, soweit haben sich die schiffe noch nicht bewegt - jeder der beiden spieler hatte nun seine befehlskette eingegeben - und dann auf bereit gedrückt - und dann haben die schiffe ihre programmierten handlungen ausgeführt - dann hat das game wieder gestoppt und man hat erneut befehle vergeben - das knifflige daran war eben - dass man die flugbahn des gegners (wie in echt auch) erahnen musste um ihn zu treffen... das game war auf grund viel zu hoher KI leider sehr frustrierend, anfangs..... evtl weiß ja jemand was gemeint war.....

Du willst quasi den Luftkampf wie einen Einsatz spielbar haben? Wär keine schlächte Idee. Sowas wie Schiffe versenken ;) aber ob das realisierbar ist...
verfasst am: 08.03.2008, 22:18
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Zitat: heuchlinger
Jedoch würde mich noch intressieren warum das "Ersetzten" dann bei Einrichtungen nicht da ist

Die grundlegende Entscheidung beruht auf einem Gedankengang von Jim, das man bestehende Gebäude nicht so einfach "umbauen" kann.
Außerdem liegen da noch ein paar Balance- und Programmstruktur-Probleme dahinter.

Bestes Beispiel dazu sind die Diskussionen bei der Einführung der Ausgangsmaterialien für Einrichtungen - d.h. man braucht bestimmte Materialien auf Lager um die entsprechenden Einrichtungen zu bauen.
Aber zur Einführung dieser Option musste geklärt werden, was passiert mit speziellen Ausgangsmaterialien wenn die Einrichtung abgerissen oder zerstört wird? Speziell wenn der Spielsatz z.B. ein einziges mal einen speziellen Gegenstand wie "Alien-Fusionsgenerator" liefert der für den Bau einer Einrichtung benötigt wird - und diese Einrichtung für das Spiel extrem wichtig ist?
Eine Einrichtung einfach so zu ersetzen kann in Kombination mit solchen Optionen sehr trickreich sein.

Wenn eine vernünftige Lösung zu finden ist, dann könnte man das erlauben - aber im Gegensatz zu der Sache mit den Flugzeugen bin ich da sehr viel skeptischer.
Außerdem wird es in der 0.915 einige Änderungen an den Basen geben, vorher lohnt sich da keine echte Diskussion darüber.

Zitat: heuchlinger
allerdings ist das mit dem, dass von einer bestimmten Waffenart nur ein Exemplar in ein schiff eingebaut werden darf - oder dass mindestens zwei dieser waffenart eingebaut werden müssen - etwas untergegangen - wobei dies vllt sogar mit der Klassifizierung zu regeln wäre oder dort zumindest gut mit einfliessen könnte.

"Nur eine Waffe einer bestimmten Klassifizierung" ist bereits jetzt mit dem Konzept möglich - allerdings erfordert das eine etwas aufwendigere logische Verknüpfung, die entsprechenden Beispiele sind deshalb erst auf den letzten Seiten der Klassifizierungs-Erläuterung.

Es ist allerdings nur möglich entweder "Max=1" oder "beliebig viel" mit der Klassifizierung zu realisieren.
Ein Max=2 oder so ist dabei nicht möglich, weil die Mengenlogik keine Zähler kennt. Und das anders zu lösen würde eine ganze Reihe anderer Nachteile bringen, die diese Option einfach nicht wert ist.


Flugzeugkampf:
Ist alles schon vorgeschlagen worden, inklusive Staffeln und Befehlsoptionen in der Simulation.
Das Hauptproblem dabei ist das wir nicht alles einbauen können, da wir sonst keine vernünftige KI mehr hinkriegen - und sich einige der insgesamt genannten Ideen auch gegenseitig ausschließen.

Wer Interesse daran hat, sollte erst einmal bei der Lösung der Problematik in dieser Diskussion helfen:
http://www.xforce-online.de/forum/index.php?action=vthread&forum=22&to pic=2145
verfasst am: 09.03.2008, 15:25 · Edited by: heuchlinger
Registrierdatum: 08.03.2008, 12:34

 Beiträge: 10
also ich hab jetzt das internet rauf und runter gesucht (ca 3 stunden) um eucht das spiel welches ich meinte zu zeigen, allerdings leider erfolglos - ich kanns nochmal versuchen zu beschreiben aber es wird euch dadurch nicht zwingend klarer werden...

also - nehmen wir an beide seiten haben 3 Schiffe, in diesem fall also ein 3 gegen 3 - das spielfeld sieht eigentlich aus wie der Acade modus - nur sich bewegen oder schiessen tut keins der schiffe... - es gibt also immer eine Planungsphase und eine Bewegungs- UND Schussphase. nun klickst du dein erstes schiff an - und willst dass es z.B. zu einem punkt X fliegt - also klickst du diesen Punkt an - danach entsteht eine Line bis zum Punkt X hin - diese Linie unterteilt sich meist wenn du weit weggeklcikt hast in zwei teile - einen blauen Teil und einen roten Teil - der blaue Teil zeigt die wie weit dein Schiff tatsächlich kommen wird - wärend der ersten Bewegungs und Schussphase - die Bewegungs und Schussphasen haben eine festgelegte dauer - (da ich es nicht mehr genau weiß, sagen wir mal 4 Sekunden) - also ist dein effektiver bewegungsradius in der Bewegungs und Schussphase eins auf diese 4 sekunden beschränkt also kannst du sozusagen dich nur 4 Sekunden weit weg bewegen (abhängig vom antreib ergibt sich daraus dann die weite. jetzt hat dieses Schiff beispielsweise 2 geschütze - das eine läd mit 500 ms nach und das andere mit 250 ms - also wählst du das erste geschütz aus und kannst sozusagen 8 Schüsse damit PLANEN . nachdem du die richtung für den ersten schuss eingegeben hast - vergehen in der Bewegungs und Schussphase - natürlich 500 ms bis zum nächsten schuss - d.h. für deinen nächsten schuss in der planungsphase - befindet sich ein transparentes Doubel deines schiffes etwas fortgeschritten auf der blauen linie - und du kannst von dieser stelle dann deinen zweiten schuss planen - solange bis die 4 sekunden später aufgebraucht sind - gleiches gilt dann natürlich für das andere Geschütz..... soweit ist das spielprinzip hoffe ich verstadnen - du planst die bewegung deiner 3 schiffe für einen zeitraum von 4 sekunden und die schüsse deiner schiffe für einen zeitraum von 4 sekunden. dann drückst du auf bereit, wenn dein gegnespieler nun auch seine 4 sekunden geplant hat - und auf bereit gedrückt hat - geht das dann los und dir bleibt nichts übrig als die 4 sekunden zuzuschauen - da dein gegner auch eine bewegung geplant hat (und schüsse) kann es hier gut sein dass deine schüsse ins leere gingen - wenn die 4 sekunden vorbei sind - geht es in die zweite planungsphase --- impulse usw wurden bei dem spiel aus den bewegungsphasen "übernommen" - was aber nicht zwingend notwendig wäre.... vllt kennt ja einer das spiel was ich meine.... *g--- ich halte dieses Spiel - für eine gute und auch anspruchsvolle lösungsmöglichkeit... du hast unendlich viel zeit den zug deiner schiffe zu planen, und da du nur gewinnen kannst indem du die flugbahn deines gegners lernst vorher zu sagen, welche ja nach der ersten bewegungsphase durch den mitgenommenen impuls zumindest ansatzweise erkennbar sein sollte, kommt viel strategie mit in spiel rein.

durch dieses prinzip des zeitlosen Planens und des echtzeit abspielens - würden munitionsverbrauch, nachladezeit- projektilgeschwindigkeit - flugzeugantriebsgeschwindigkeit - schildaufladedauer - auf jedenfall berücksichtigt werden- des weiteren wären kämpfe mit unzähligen teilnehmern durchaus denkbar - des weiteren könnte man raumschiffe mit unterschiedlich großer oberfläche einführen um die trefferfläche als taktisches element mit einzubinden - schiffe mit weit mehr als 3 geschützen wären ebso vorstellbar. Die berücksichtigung der manöverdüsen wäre auch mit dabei - und die enfernung würde durch die bewegung der schiffe sowie durch die projektilgeschwindigkeit usw . sowieso berücksichtigt. Das tolle ist man hätte zusätzlich noch die möglichkeit - das "rammen" mit einzuplanen - und man hätte die möglichkeit den schiffswaffen impulse anzurechnen - das heisst das ein treffer beispielsweise eine auswirkung auf die flugbahn hätte ... die zukünftigen möglcihkeiten bei diesem system sprechen denke ich dafür - allerdings dürfte die programmier technische umsetztung schwerer werden - wobei der academodus - durchaus eine gute grundlage bieten würde. - oh und um mein wichtigestes argument als letztes anzuführen - X-Force würde meines erachtens nach von einem guten und spannenden spiel - durch die einführung eines stinkigem wie in nahezu jedem raumschiff peng peng browsergame erhältlichen kampfberichtausrechnungssimulator - zu einem eher lahmen "graphisch zwar anspruchsvollerem"-0815-Abklatsch dieser eben genannten Browsergames.

gruß ich
verfasst am: 09.03.2008, 23:35
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Master of Orion?
verfasst am: 11.03.2008, 15:16
Registrierdatum: 08.03.2008, 12:34

 Beiträge: 10
nein, das was ich meine ist ein free game - welches wirklich nur aus dem 3vs3 kampf besteht - keine story - keine wirtschaft - du hast nur die möglichkeit dir dein team der schiffe zusammen zu stellen - die schiffe sind unterschiedlich bewaffnet - und kosten daher unterschiedlich -

ich werde aber das master of orion anspilen um zu schauen - ob der kampfmodus vergleichbar ist....
verfasst am: 11.03.2008, 18:52
Registrierdatum: 08.03.2008, 12:34

 Beiträge: 10
ich habs jetzt angespielt und nein, der kampfmodus ist nicht annähernd was ich meine - die schiffe sind dort mit ihren handlungen abwechselnd dran - bei dem spiel welches ich meine - sind die schiffe gleichzeitig dran - sie machen ihre moves simultan...
verfasst am: 11.03.2008, 19:22
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Es gibt verschiedenste Programme dieser Art, die sich im Aufwand einer Steuerung der Schiffe unterscheiden. Die aufwendigste Art ist dabei sowas wie StarFleetCommand (und nein, sowas wird es bei XForce nicht geben), deutlich einfachere sind z.B. bei Stars! zu finden. MOO steht etwa zwischen den beiden...

Sowas könnte man eventuell als spätere Alternative zur Simulation einbauen. Erstmal müssen wir aber eine vernünftige Simulation für diejenigen hinkriegen, für die jede Flugzeug-Bedienung unnütze Arbeit ist...
verfasst am: 11.03.2008, 21:23
Registrierdatum: 08.03.2008, 12:34

 Beiträge: 10
wenn ich das game je wiederfinde werd ich hier auf jedenfall sagen wie es heisst, ich persönlich möchte nur anmerken dass ich noch kein spiel gesehen habe dass solch einen kampfmodus hatte wie dieses spiel - wie gesagt es ist so, dass beide planen nd es dann gleichzeitig abläuft - dann wieder stoppt (nach einer festgelegten zeit) damit beide wieder planen können - das geht solang hin und her bis zum ende des kampfes... in der planungsphase bestimmt man schuss richtung und bewegungsrichtung. das wird dann ausgeführt und dann kann man neue befehle geben - aber wichtig ist halt dass die gegnerischen und die eigneen schiffe sich simultan bewegen und simultan schiessen - nur eben in vorgegeneb richtungen wobei schwer ist zu erahnen wohin der andere fliegt.... ich rede nicht von echtzeit strategie - und das game sah auch nicht unbedingt so aus alsob da die hammer programmierer jahrelang dahinter gesessen wären, aber die art wie der kampf abläuft ist sehr gut und anspruchsvoll gewesen...
verfasst am: 11.03.2008, 23:15
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Es gibt verschiedene Strategieprogramme, die derartig Planung und Ausführung trennen - gerade früher war das eine beliebte Variante, bevor sich RTS durchgesetzt hat.
verfasst am: 14.03.2008, 18:44
Registrierdatum: 08.03.2008, 12:34

 Beiträge: 10
... ich hätte noch eine idee - die dem editor und dem spiel viel dynamik geben würde - dem spielsatzersteller mehr möglichkeiten - und wie ich denke sicherlich nicht besonders schwer zu programmieren wäre.....

der flugzeugen eine grundgeschwindigkeit - ohne antrieb geben bsp: Grundgeschwindigkeit 1,5 - und der antrieb vervielfacht dann diese Grundgeschwindigkeit um seine geschwindigkeit - d.h. ein antrieb mit 7 gibt einem flugzeug das normalerweise 1,5 fliegt dann die geschwindigkeit 10,5....

wenn allerdings die antriebe auch klassifiziert werden sollen - also das ghewisse antriebve nicht in gewisse schiffe rein können, dann hat sich die idee erledigt.... da man damit diese situationen auch erzeugen kann
verfasst am: 14.03.2008, 22:21
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Zitat: heuchlinger
wenn allerdings die antriebe auch klassifiziert werden sollen - also das ghewisse antriebve nicht in gewisse schiffe rein können, dann hat sich die idee erledigt.... da man damit diese situationen auch erzeugen kann

erledigt ;)

Seite: << [1] 2




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.121 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003