Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Allgemein —› UFOs und die Japaner

Seite: << [1] [2] 3

Autor Mitteilung
verfasst am: 14.08.2008, 22:21
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Zitat: LennStar
Darum verhindern Schilde ja das beamen. Hat mir aber noch keiner erklärt, wie ;)

Darum geht es doch nicht - man will ja gar nicht durch den Schild beamen.
Beamen wäre 100% Materie-Energie-Umwandlung mit verlustfreier Übertragung - das erreicht kein Phaser, und wäre selbst bei einer Materie-Antimaterie-Explosion das Maximum.
Einfach auf die Rematerialisierung verzichten und die Energie direkt auf den gegnerischen Schild senden. Deutlich effektiver als jede andere Waffe.

Wieso man nicht durch einen Schild beamen kann ist dagegen einfach - Schilde sollen ja Energiestrahlen abhalten, und ein Beamvorgang soll ja mit Energiestrahlen arbeiten...
Zitat: LennStar
Gab erst vor ein paar Tagen einen Artikel ich glaub bei TP drüber.

Habe ich auch gelesen - aber das ist nur die halbe Lösung. Denn damit ist noch nicht erklärt wie Du die inneren Materieteile durch die Haut hindurch erfasst - natürlich bitte ohne die Unschärferelation der Hautabtastung zu stören.
Denn wenn die Erfassung nicht quasi gleichzeitig geht - wird das Schmerzmittel bei einer Auflösung der Haut vor einer Tastung der Organe gleich mitgebeamt?
verfasst am: 15.08.2008, 17:15
Registrierdatum: 09.07.2008, 14:02

 Beiträge: 13
naja. eig. meint ich das nur nebensächlich ^^

es scheint so (wie ich mich mal so bisschen rumgelesen hab)
das es theoretisch nicht unmöglich zu seien scheint.
es ist ähnlich wie andere futuristische sachen Teilweise wären sie möglich allerdings müsste man dazu noch einige sachen herausfinden.

Ich schätz mal das die menschheit nicht soweit kommen wird wirklich herauszufinden ob es machbar wäre oder nicht.

Zudem gibt es ja dann noch die Zwei großen negativen aspekte der großen energie (einen meschen in seine molekularen einzelteile wieder aufzubauen würde die energie eines kerkraftwerke benötigen das knapp 150 jahre läuft)
und zudem das der ethik
denn die Frage ist ja.

Wenn ich einen menschen in seine einzelteile zerlege und woanders zusammen baue.Ist dieser Mench dann tot und nur eine Kopie erstellt?
Dies wäre natürlich eine frage die man niemals beantworten kann.
Denn wenn der mensch stirbt wird diese kopie sich ja an das gleiche erinnern und somit wird sich für ihn und seine umwelt nichts ändern ausser für das sogenannte original.
Das gleiche natürlich auch wenn man nur eine kopie erstellt und den ursprungs körper eliminiert.
verfasst am: 15.08.2008, 18:33
Registrierdatum: 08.03.2006, 17:49

 Beiträge: 247
Hm.. gute Frage. Wird übrigens auch unter den Treki-Fans diskutiert ob das machbar ist oder nicht.

Daher gibt es ja auch den berühmten Spruch (so ähnlich):
"THEORETISCH ist alles möglich, nur ob das in der PRAXIS funktioniert ist fraglich."
verfasst am: 13.09.2008, 16:17
Registrierdatum: 19.08.2008, 20:29

 Beiträge: 6
Das is mir zu hoch!
verfasst am: 10.10.2008, 09:21
Registrierdatum: 10.10.2008, 08:26

 Beiträge: 24
Ich hab mal in einem Magazin gelesen (kp was das war) das irgendsoein Forscher ein Gerät entwickelt hat mit dem man immerhin schon Lichtteilchen "beamen" kann. Also ohne eine feste Verbindung vom Startpunkt zum Zielpunkt. Wie das allerdings funktioniert ist mir schleierhaft.

Das mit dem sterben beim beamen ist finde ich wahrscheinlich, denn man kann einen Menschen ja auch zb. net außeinander schnibbeln und später perfekt wieder zusammen kleben ohne das er stirbt.^^ wenn dan müsste das wahrscheinlich in der Geschwindigkeit liegen. Vieleicht würde es klappen wenn man den Körper schnellgenug in Energie zersetzt und in der gleichen irren Geschwindigkeit die man dann brauchen würde (wahrsscheinlich ca. 1ms)wieder zusammensezt. Dann würde der Körper vieleicht nicht genug Zeit zum sterben haben.^^ (nur ne Theorie)
verfasst am: 10.10.2008, 12:25
Registrierdatum: 27.03.2007, 20:07

 Beiträge: 220
Zitat: Datentank
Ich hab mal in einem Magazin gelesen (kp was das war) das irgendsoein Forscher ein Gerät entwickelt hat mit dem man immerhin schon Lichtteilchen "beamen" kann.


Die Haben meines wissens nur hinbekommen ein Quantum zu "beamen", genauer gesagt haben sie 2 Quantums auf die Reise geschickt, von einem den Energiezustand geändert, wobei sich der Energiezustand des anderen Quantums auch änderte.
verfasst am: 10.10.2008, 13:02
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Das Problem beim Beamen von Menschen ist das Hirn. Alle anderen Körperteile merken es evtl. garnicht, wenn sie weggebeamt werden (siehe Transplationsmedizin) aber 1. ists eine Sache, ne Million Nervenzellen an der richten Stelle zu platzieren, und ne andere, 100 Milliarden Hirnzellen inc. ihren 100 Billionen Synapsen zu rekonstrieren. Und 2. habe ich keine Ahnung von Neurobiologie (oder sonstwas in der Richtung) aber wie speichert son Gehirn eigentlich die informationen? Das dürfte auch schwer zu beamen sein, wenn nicht grade auf Steintafeln geschrieben wird ^^
verfasst am: 10.10.2008, 13:25
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Nicht nur - das Problem beginnt schon mit einer relativ unbekannten kleinen Formel, die den meisten Leuten eventuell unbekannt sein dürfte.

E=mc^2

Rechnet doch mal aus, in wieviel Energie ein menschlicher Körper da umgewandelt wird und verratet mir, wie diese Energie gespeichert und Verlustfrei zum Zielpunkt geschickt werden soll...

Wenn das Problem gelöst ist, dann kann man die nächsten angehen...
verfasst am: 10.10.2008, 13:55
Registrierdatum: 10.10.2008, 08:26

 Beiträge: 24
Zitat: DirkF
Rechnet doch mal aus, in wieviel Energie ein menschlicher Körper da umgewandelt wird und verratet mir, wie diese Energie gespeichert

da weiß ich keine Antwort. Aber vieleicht läst sich ja später Energie auf Festplatten speichern^^(ich weiß unwahrscheinlich)

Zitat: DirkF
und Verlustfrei zum Zielpunkt geschickt werden soll...

vieleicht in ne Art Laserstrahl umwandeln und dann Stoßweise auf Solarfelder am Zielpunkt "schießen" dann Energie abspeichern und nächste Ladung.
verfasst am: 10.10.2008, 14:20 · Edited by: Natter
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Energieumwandlung kann nicht die Lösung sein - denn das erfordert zusätzliche Energie (wobei - wenn es jemals gelingen sollte, beliebige Masse in andere Energieformen umzuwandeln, dann wären unsere Energieprobleme wohl für sehr sehr lange Zeit gelöst ^^). Die bisher "gebeamten" Teilchen wurden ja auch nicht wirklich gebeamt, sondern lediglich geclont(man bräuchte also genug Energie, um einen Menschen komplett neu zu erschaffen).
verfasst am: 10.10.2008, 14:41
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Zitat: Datentank
da weiß ich keine Antwort. Aber vieleicht läst sich ja später Energie auf Festplatten speichern^^(ich weiß unwahrscheinlich)

Das Problem ist nicht das Speichern, sondern das Verlustfreie Transportieren. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, das richtiges Beamen, sprich einen Körper in Energie umwandeln, die Energie zu verschicken und dann wieder in Materieumzuformen, uns je gelingen wird. Was vllt. schon recht bald möglich ist, ist das analysieren eines Körpers auf Atomebene, diese Informationen dann übertragen und woanders genau den gleichen Körper synthetisieren/Klonen. Das hat dann aber mehr mit Biologie/Chemie zu tun als mit Physik...


Zitat: Natter
Energieumwandlung kann nicht die Lösung sein - denn das erfordert zusätzliche Energie

Das hast du ja selber beantwortet:
Zitat: Natter
(wobei - wenn es jemals gelingen sollte, beliebige Masse in andere Energieformen umzuwandeln, dann wären unsere Energieprobleme wohl für sehr sehr lange Zeit gelöst ^^).

^^
verfasst am: 10.10.2008, 14:44
Registrierdatum: 10.10.2008, 08:26

 Beiträge: 24
man könnte zb. sehr viele Seelenlose Körper überall da produzieren wo sie gebraucht werden und anschließend sozusagen das Bewusstsein/Geist/Seele von dem Menschen der gebeamt werden will aus seinem Körper extrahieren und dann (fals das alles jemals gehen sollte^^) in einen der Körper wieder einsetzen. Damit währe das problem der Energie gelöst^^
Wenn man jetzt nicht in nem komischen standartkörper rumlaufen will könnte man zb. einmalig den Körper wirklich klonen(oder 1:1 nachbauen) und anschließend wenn man weiß das man in einer Woche nach da und da will den Körper da hinfahren lassen und anschließend in einer Woche das Bewusstsein/Geist/Seele zum Körper schicken.
Somit würde also nur noch das problem bestehen das Bewusstsein/Geist/Seele aus dem Körper zu extrahieren und in den Körper an der Zielposition wieder einzusetzen ohne das es abstirbt. Wenn man das Problem löst könnte man sich (mit einen Einschrenkungen) überallhinbeamen.
verfasst am: 10.10.2008, 18:01
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Das Problem dabei ist, man bräuchte immer noch 100% verlustfreie Energie-Übertragung (das einzige was erreicht würde, ist dass man den Physischen Körper nicht in Energie umwandeln [und am Zielort umgekehrt] müsste) aber man muss immer noch (zumindest bei fühlenden Wesen, aber was anderes kann man ja so nicht "beamen") ein paar Vorraussetungen erfüllen. Man muss...
1) ... hinter die Möglichkeiten des Gehirns, Erfahrungen, Informationen, das Bewusstsein usw. zu speichern, steigen
2) ... ein Gerät konstruiren, was diese Daten 100% fehlerfrei auslesen und speichern kann
3) ... diese Daten verlustfrei übertragen
4) ... ein Gerät haben, was diese Daten 100% fehlerfrei implantieren kann

Ich glaube, da ist das beamen von toter Materie, und sei es ein 3-Tonnen-Felsen, unkomplizierter (ausreichend Energie vorrausgesetzt)
verfasst am: 10.10.2008, 19:29
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Ich habe das Energie-Masse Problem als Grund genannt, weshalb ein Beamen nach dieser Methode nicht funktionieren kann. Die Probleme sind einfach zu groß.

Wie ich aber schon auf einer früheren Seite geschrieben habe, wäre eine Verbindung auf "Wurmloch"-Basis durchaus konform mit den bekannten Naturgesetzen - Der Transmitter würde ein Portal durch Raumverzerrung zwischen den Punkten erzeugen und man würde hindurchgehen, ohne das der Körper aufgelöst werden muss.

Aber Material auflösen und wieder zusammensetzen - wenn das möglich wäre dann wären sämtliche Probleme der Erde gelöst, angefangen von Energie (man löse einen Felsen auf und vergesse ihn wieder zusammenzusetzen, sondern zieht die Energie ab) über Resourcen (einfach eine Vorlage eines seltenen Materials speichern und aus der aufgelösten Energie anderer Materialien nachbilden) bis hin zur Medizin (Bitte einmal die Organe nach der gespeicherten Blaupause neu bilden)...
Aber es geht einfach nicht, die nötigen Energie- und Informationsmengen für soetwas sind nicht handhabbar.
verfasst am: 15.07.2022, 11:04
Registrierdatum: 04.03.2022, 05:39

 Beiträge: 73
The quality and quantity of work produced here are absolutely informative. Thanks for sharing. 안전메이저사이트

Seite: << [1] [2] 3




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.009 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003