Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Standard - Spielsatz —› GalWar - Version 0.911 Ankündigung

Seite: << [1] 2

Autor Mitteilung
verfasst am: 02.06.2008, 15:45
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Ich glaube, der GalWar ist den Anfängern einfach zu schwer bzw. nicht übersichtlich genug. (allein das duale Forshung/Techzentrum-Ding).
Wir bräuchten einen einfacheren Spielsatz mit Erklärungen, so eine Art Tutorial+alten Standardspielsatz. Der müsste dann als erster sichtbar und mit der entsprechenden Beschreibung sofort als Einsteigersatz erkennbar sein.
verfasst am: 02.06.2008, 16:27
Registrierdatum: 08.03.2006, 17:49

 Beiträge: 247
Gal War ist Hauptspielsatz und das wird er auch bleiben. Und für die Schwierigkeitsstufen gibt es mehrere Einstell-
möglichkeiten.
Darüberhinaus gibt es vor dem Spiel (in der Beschreibung bzw. im 2.ten Raster), sowie im Spielverlauf Tipps zur Bekämpfung der Aliens und Ufo´s.

Fazit: Man darf sich, wie in allen anderen Spielsätzen auch, einfach nicht blöd anstellen und muss halt ganz einfach die Tipps befolgen.

Ausserdem gibt es im Hauptmenü ein großes Auswahlmenü für die Spielsätze. Da sollen die Leute ihre Glubschaugen aufmachen und sich die Beschreibungen durchlesen. Wer das nicht mit Verstand durchließt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
verfasst am: 02.06.2008, 18:14
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Schon mal was von Einsteigerfreundlichkeit gehört?
[An dieser Stelle möchte ich einfügen, dass die Ankündigung "Der GalWar wird der neue Standardspielsatz" für alle bis auf eine Hand voll qaasi eine Überrumpelung war, und das ich schon damals unter anderem wegen den obigen Punkten äußerst skeptisch war, vor allem den Wechsel derart durchzuführen.]
Zitat: ChrisP
Gal War ist Hauptspielsatz und das wird er auch bleiben. Und für die Schwierigkeitsstufen gibt es mehrere Einstellmöglichkeiten.

Hat niemand etwas anderes behauptet und trotzdem ist er vergelichsweise schwer.

Jemand, der sich den Flight Simulator kauft, geht vllt. davon aus, dass er erst mal Stundenlang Handbücher wälzt. Der überwiegende Teil der Spieler will aber einfach anfangen.

Das mit den Tips ist nicht mal eine lahme Ausrede. Denn wenn Tips nötig sind, ist genau dieser Punkt nicht gegeben: Einsteigerfreundlichkeit.
Wenn jemand anfängt kann er Pech haben (Stichwort Irrlichter) und sich mit seinen ersten 3 Entscheidungen den Spielsatz gleich mehrere Ecken schwerer machen.

Und das das Tutorial nicht auf der ersten Seite bei der Auswahl zu sehen ist, hat nichts mit Glubschaugen zu tun.

Wenn du fundiert diskutieren willst, bitte, aber nicht indem du einfach alle als Dummköpfe bezeichnest, die das erste Mal reinschauen und nicht gleich mehrere Seiten Text lesen.
Wenn die ersten drei Entscheidungen, die jemand trifft, sich gleich als fundamental falsch herausstellen, dann wird eine Hälfte fluchen und noch mal neu anfangen. Die andere Hälfte wird fluchen und einfach gehen. Wenn dir das nichts ausmacht...

Wie war das nochmal, was hatte der Redakteur über ein Spiel geschrieben? "Es gibt 2 Schwierigkeitsgrade: Sehr schwer und unschaffbar." Daraufhin wurde ein dritter, leichterer eingeführt.

Ich plädiere hier für einen leicht erkennbaren Einführungsspielsatz (der genau dafür ist, Neulingen alles zu zeigen und ihnen ein Gefühl für die Spielmechanik zu geben), der darauf vorbereitet, mit den anderen umgehen zu können, ohne gleich in fast hoffnungslose (nicht mehr interessante) Situationen zu geraten. (Oder zumindest erkennen zu können, dass es hoffnungslos ist und warum) Zu einem großen Teil existiert der sogar schon.
verfasst am: 02.06.2008, 19:00
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
@ChrisP, Lennstar:
Bitte mal beide abregen und sachlich bleiben.

zurück zum Thema:

Der GalWar ist von vornherein eher schwer angelegt worden, da ich schon immer der Meinung war es passt einfach nicht wenn die Story von überlegenen Außerirdischen erzählt und dann ein abgewracktes Menschenflugzeug reihenweise UFOs vom Himmel holt.

Allerdings sollte man da vielleicht auch mal definieren, was man mit "schwer" überhaupt meint. Denn da scheinen einige Leute ganz andere Vorstellungen zu haben...
Wenn Ihr Euch zum Ziel gesetzt habt alle UFOs ohne eigene Verluste abschießen zu können, dann ist der Spielsatz nicht nur schwer, sondern unschaffbar. Aber was glaubt Ihr weshalb die Flugzeuge so billig und schnell produziert sind, und weshalb Ihr soviele Hangars habt?
Bei Command&Conquer und Konsorten sagt doch auch niemand was wenn der Spieler mal ein Dutzend Panzer opfern muss um ein Hindernis zu beseitigen - dasselbe sollte doch auch hier gehen...

Im Gegensatz sind die ersten kleinen UFOs für meinen Geschmack mittlerweile schon zu leicht geworden - ältere Testspieler werden sich vielleicht noch daran erinnern das man ursprünglich die kleinen Scouts mit zwei Jägern angreifen musste, da der erste keinerlei Überlebenschance hatte und der zweite nur siegen konnte, wenn der erste bereits für größere Schäden am UFO gesorgt hatte.

Was die Irrlichter angeht so hatte ich schon an einer anderen Stelle was dazu geschrieben. Die Irrlichter wurden entwickelt und getestet, bevor die UFOs die Kursprogramme erhalten haben. Und als die UFOs noch zufällig flogen waren die Irrlichter noch keinerlei Problem.
Zum Problem werden sie hauptsächlich dann, wenn man den Eariol-UFOs hinterherfliegt - nur dann erhalten diese genug Zeit zur Nachproduktion. Also muss man sich dann etwas anderes Überlegen und die UFOs von vorne abfangen statt sie zu jagen - das habe ich selber ausprobiert und dann sind die Eariol deutlich einfacher.

Zitat: LennStar
Wie war das nochmal, was hatte der Redakteur über ein Spiel geschrieben? "Es gibt 2 Schwierigkeitsgrade: Sehr schwer und unschaffbar." Daraufhin wurde ein dritter, leichterer eingeführt.

Stimmt - und deshalb hat sich ja auch schon einiges an den Schwierigkeitsgraden getan. In der neuesten Version unterscheiden sie sich nämlich nicht mehr nur durch die Anzahl der Alien-Rassen, sondern auch durch die Ausrüstung. Auf Leicht startet man z.B. mit zwei Basisgeschützen und einem fertigen Bomber - das hat man natürlich nicht auf schwer.
Es wird auch noch weitere Änderungen geben, sobald die restlichen Rassen eingegeben sind. Momentan ist die Rassenauswahl noch absoluter Zufall, aber von Anfang an war geplant einige Rassen nur auf höheren Schwierigkeitsgraden in die Auswahl zu nehmen - die Eariol z.B. könnten dann auf "Leicht" gar nicht auftauchen, egal wie oft man würfeln lässt. Dieser Skript-Code ist aber noch nicht möglich, da noch mehrere Alienrassen fehlen.

Zitat: LennStar
Das mit den Tips ist nicht mal eine lahme Ausrede. Denn wenn Tips nötig sind, ist genau dieser Punkt nicht gegeben: Einsteigerfreundlichkeit.

Jein.
Wenn man die Tips in externen Zeitschriften oder Hilfe-Foren suchen müsste, dann hättest Du vollständig recht.
Aber der Galwar ist primär darauf ausgelegt eine Story zu erzählen, und diese Story ist zu einem guten Teil in den verschiedenen Texten eingebaut. Und genau in diesen Texten befinden sich auch alle nötigen Hinweise um im Spiel bestehen zu können.

OK, wenn jemand nur eine Alibi-Story sucht um Aliens vermöbeln zu können und bei einer Forschung nur die Werte aber nicht die Texte durchliest - ja, dann kriegt er im GalWar ein Problem. Aber für diese Leute gibt es auch noch alternative Spielsätze.

Zitat: LennStar
Ich plädiere hier für einen leicht erkennbaren Einführungsspielsatz (der genau dafür ist, Neulingen alles zu zeigen und ihnen ein Gefühl für die Spielmechanik zu geben), der darauf vorbereitet, mit den anderen umgehen zu können,

Wenn man einen Skriptbefehl für den Zugriff auf ein paar externe Einstellungen erzeugt, dann könnte man den bisherigen Tutorial als Standart-Spielsatz setzen und bei erfolgreichem bestehen dann per Skript wechseln lassen auf den GalWar als neuen Standart-Spielsatz.

Das könnte mal jemand als Featurewunsch in Mantis eintragen.
verfasst am: 02.06.2008, 19:10 · Edited by: Natter
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Also erstmal ist der GalWar ja noch nicht endgültig fertig - durchaus möglich das da an der einen oder anderen Schraube noch gedreht wird. Das Problem des hohen Schwierigkeitsgrades war uns damals bei der Entscheidung auf den GalWar zu wechseln, durchaus bewusst. Ich hoffe aber, dass sich das über die Schwierigkeitsgradeinstellungen beheben lässt.

Zitat: LennStar

[An dieser Stelle möchte ich einfügen, dass die Ankündigung "Der GalWar wird der neue Standardspielsatz" für alle bis auf eine Hand voll qaasi eine Überrumpelung war, und das ich schon damals unter anderem wegen den obigen Punkten äußerst skeptisch war, vor allem den Wechsel derart durchzuführen.]

Glaub mir, für das Team war es damals auch wenig erfreulich (zumindest wenn man diesen einzelonen Aspekt herauspickt), plötzlich ohne Hauptspielsatz dazustehen. Wobei "Team" sowieso etwas übertrieben war. Also zur Situation damals: wenn man mal von den Teammitgliedern absieht, die nur in sehr großen Abständen an X-Force mitwirken (z.B. uselessmind mit der Musik - evtl. auch Grafiker, da weiß ich den damaligen Stand nicht mehr), bestand das Team im wesentlichen noch aus mir. Christian hatte sich nämlich kurz vorher zurückgezogen (auch wenn er zum Glück wegen der neuen Situation dann doch nochmal etwas ausgeholfen hat ;)). DirkF war damals "nur" als Berater zu konzeptionellen Fragen im Team.

Der Vorschlag, den GalWar zum neuen default zu machen kam dann von mir. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen. Kurz gesagt, damals (übrigens genau wie heute) habe ich sowieso keine Alternative gesehen (so dass eine große Diskussion über die Auswahl, z.B. im öffentlichen Forum überflüssig war). Und der GalWar nutzt Skripte (für uns ein wichtiges Kriterium, da der default die Möglichkeiten demonstrieren sollte), besitzt eine ausgefeilte Story mit guten Texten, einen großen Umfang, und - für mich mit das wichtigste - ich habe DirkF als jemanden eingeschätzt, der das Team nicht nach ein paar Monaten wieder verlässt. Dieses Problem hatten wir in der Vergangenheit nämlich mit vielen Teammitgliedern, wodurch X-Force immer wieder zurückgeworfen wurde (z.B. wurde die Projektleitung schon früher mal an jemand anderen übergeben - der sich dann plötzlich nicht mehr gemeldet hat). Und wie sich inzwischen gezeigt hat, lag ich mit meiner Einschätzung richtig, denn inzwischen macht DirkF ja nicht nur den GalWar, sondern ist auch Admin dieser Homepage ;)

Zitat: LennStar
Ich plädiere hier für einen leicht erkennbaren Einführungsspielsatz (der genau dafür ist, Neulingen alles zu zeigen und ihnen ein Gefühl für die Spielmechanik zu geben), der darauf vorbereitet, mit den anderen umgehen zu können, ohne gleich in fast hoffnungslose (nicht mehr interessante) Situationen zu geraten. (Oder zumindest erkennen zu können, dass es hoffnungslos ist und warum) Zu einem großen Teil existiert der sogar schon.

Sehr interessant, an welchen hast du denn da gedacht?
verfasst am: 02.06.2008, 19:16
Registrierdatum: 16.07.2007, 16:03

 Beiträge: 86
Also ich muss LennStar mal recht geben.

Der GalWar ist ein toller Spielsatz, aber er ist auch auf den leichten Schwierigkeitsgraden ncoh ziemlich anspruchsvoll. Man muss sich seine Strategie immer gut überlegen, sonst ist man sehr schnell chancenlos.
Für erfahrenere Spieler stellt das kein großes Problem da und ist sogar gut so.
Wenn aber ein neuer Spieler XForce anspielt, wird er mit großer Wahrscheinlichkeit den Standardspielsatz starten (also den Galwar), wenn dieser aber sehr schwer ist (wie eben beim Galwar), wird der Spieler nach kurzer Zeit aufhören zu spielen.

Zitat: LennStar
Ich plädiere hier für einen leicht erkennbaren Einführungsspielsatz (der genau dafür ist, Neulingen alles zu zeigen und ihnen ein Gefühl für die Spielmechanik zu geben), der darauf vorbereitet, mit den anderen umgehen zu können, ohne gleich in fast hoffnungslose (nicht mehr interessante) Situationen zu geraten. (Oder zumindest erkennen zu können, dass es hoffnungslos ist und warum) Zu einem großen Teil existiert der sogar schon.


und daher stimme ich Lennstars Wunsch hier auch zu.
zusätzlich zu den oben genannten Tipps sollte am ende des Spielsatzes dann auch noch Empfehlungen gegeben werden, welche Spielsätze eher leicht sind und welche sehr anspruchsvoll sind.
verfasst am: 03.06.2008, 23:57
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Ich habe die Diskussion über das Tutorial hierhin verschoben:

http://www.xforce-online.de/forum/index.php?action=vthread&forum=18&to pic=2381

Ansonsten werde ich diese Diskussion schließen, da die V0.912 in den Startlöchern steht (noch vor dem Wochenende)und man dann besser in einer neuen Diskussion weitermacht.
Am Galwar hat sich zwar nicht allzuviel geändert, aber ein paar Ergänzungen habe ich doch vorgenommen.
Die Eariol sind zwar unverändert, aber die Abstürze im Luftkampf sollten behoben sein und erweiterte Radarmöglichkeiten sollten die Chance erhöhen, einen Eariol abfangen zu können. Außerdem kann man die Irrlichter-Kämpfe durch eine schnelle Simulation besser hinter sich bringen.
Mal gucken was das insgesamt gebringt.

Seite: << [1] 2




Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.006 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003