Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Verbesserungsvorschläge/Ideen —› Die Erdkugel

Autor Mitteilung
verfasst am: 16.12.2003, 05:33 · Edited by: AshSerty
Registrierdatum: 10.12.2003, 06:45

 Beiträge: 36
in X-Force sieht nett aus und man kann sie auch sehr schön drehen, trodzdem werd ich den Eindruck nicht los, sie ist eine Scheibe, man erkennt garkeine Höhenprofile und die Naturfarben sind irgendwie nicht echt. Sie hat mehr etwas von einem bemalten Osterei als von einer fotografischen Aufnahme.
Könntet ihr dafür nicht besser diese Satellitenkarte hier:

www.geoexplorer.co.uk/sections/remote_sensing/satellite_images/eart_bl ue_marble.jpg

nehmen und auf den Erdball kleben. Das ist doch immerhin sowas wie der Hauptbildschirm im Spiel! Wenn man sie zoomen kann, dann sollten ja auch sowas wie Details zum Vorschein kommen und die Karte nicht nur weiter verpixeln! :)
verfasst am: 16.12.2003, 10:54
Grafiker

Registrierdatum: 24.08.2003, 15:20

 Beiträge: 66
An hübschen und auch sehr hoch aufgelösten Texturen mangelt es eigentlich nicht. Ich hab da so einiges auch an Bump- und Luminosity-Maps 'rumliegen. Aber: Der Chef "jammert" immer über den Speicherverbrauch. ;)
verfasst am: 16.12.2003, 12:25 · Edited by: AshSerty
Registrierdatum: 10.12.2003, 06:45

 Beiträge: 36
Müssen die Spieler deswegen alles in 256 Farben ertragen? Das Spiel ist doch erst 6 Mbyte gross, kann man die Installroutine nicht irgendwie auf den 7z open source Packer umstellen von www.7-zip.org/
dann wären es nur 5,5 besser als Rar und Zip!

Zumindest bei der Weltkarte sollte man doch eine Ausnahme machen, wozu sind schließlich Leute wie Magellan früher um die Welt gesegelt?
verfasst am: 16.12.2003, 23:54
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Ich glaube, der Chef jammert über den Verbrauch des flüchtigen Speichers, nicht des Fesplattenspeichers. So ne 2048x512x32 bit Grosse Textur passt nun mal nicht in jeden Grafikspeicher (ist schon grösser als 4MB).
verfasst am: 17.12.2003, 01:34
Registrierdatum: 10.12.2003, 06:45

 Beiträge: 36
Sie ist 2048x1024x24 bit und nur 460kbyte gross.
Wenn man sie ins PNG Format umwandelt ist sie 1,89Mbyte gross. Muss das eigentlich sein?

Die Weltkarte in Xenocide scheint genau auf der selben Satellitenkarte aufzubauen ist aber nur 1,55Mbyte gross als PNG, in der Vergrösserung sieht man auch warum, die Nuancen der Meeresfarben die an den Küstenrändern etwas dunkler sind, hat man ausgelöscht, da ist jetzt alles nur Pastelblau. Das hat anscheinend die 300kbyte gespart, sieht dafür jetzt aber auch einen Deut weniger natürlich mehr aus.

so oder so, in jedem Fall passt sie doch noch dicke in einen 4Mbyte Grafikspeicher? Wobei Grafikkarten unter 32Mbyte werden doch garnicht mehr hergestellt, die alte TNT2 hatte ja schon 32Mb, noch vor der ersten Geforce Karte! Sowas hat doch heute garkeiner mehr. :]
verfasst am: 17.12.2003, 10:57
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Es gibt auch Rechner mit alten Onboard Grafikchips, welche manchmal 2MB, manchmal 4MB und manchmal gar keinen Grafikspeicher haben. Aber eigentlich hast du schon recht, man sollte nicht immer auf 7 Jahre alte Hardware Rücksicht nehmen. Wegen der Textur musst du mit dem werten Programmierer des Spiels diskutieren. Er ist der einzige, der weiss, ob und wie jpg, png usw. dargestellt werden können.
Aber mal ehrlich, warum will man überhaupt so weit reinzoomen können? Spieltechnisch bringt es ja nichts.
verfasst am: 17.12.2003, 15:20
Registrierdatum: 30.10.2003, 14:41

 Beiträge: 66
Also ne 2048er Grafik ist wohl doch etwas überzogen.
Da kommt beispielsweise mein PC vermutlich ein bissel
ins Schnaufen.
Außerdem:
wozu eigentlich das ganze Gerede mit der Weltkarte?
Die jetzige ist doch nett ...
verfasst am: 17.12.2003, 18:57
Registrierdatum: 10.12.2003, 06:45

 Beiträge: 36
Dafür gibts normalerweise in Spielen Menüs wie diese:



wobei das einer natürlich nicht machen kann, deswegen hab ich ja auch vorgeschlagen, macht Open Source draus!
Es ist doch nicht nur die Weltkarte, die mal überholt werden müsste...
verfasst am: 17.12.2003, 20:59
Programmierer

Registrierdatum: 23.08.2003, 19:16

 Beiträge: 2261
Was bringt es für einen Spielerischen Vorteil, wenn du nun ne Hochaufgelöste Textur mit Bumpmapping hast.

Hast du dir mal angeschaut wie lange es Project Xenocide schon gibt. Mindestens die Hälfte dieser Zeit sind se damit Beschäftigt eine Schickaussehende Erdkugel hinzubekommen mit irgendwelchen Pixelshadern. Und die dann nicht mal auf meinen Grafikkarten (ATI Mobility Radeon 9000 und Geforce 4 4200) sichtbar ist.

Natürlich sieht es wesentlich besser bei Xenocide aus, aber dafür kann man hier schon richtig spielen :)

Die Sache mit dem ganzen Speicher ist ne andere Sache. Ich versuche nun mal Sparsam zu sein, da ich Spiele die auf 2 oder 3 CDS ausgeliefert werden und dann nur 10 Stunden Spielspass bringen abgrundtief hasse.
verfasst am: 17.12.2003, 23:01 · Edited by: AshSerty
Registrierdatum: 10.12.2003, 06:45

 Beiträge: 36
Was bringt es für einen Spielerischen Vorteil, wenn du nun ne Hochaufgelöste Textur mit Bumpmapping hast.


Die Bumpmaps sind doch für die darunter oder darüber liegenden. Eine Wolkenmap über der Weltkarte oder eine für Ziegelsteine unter der von einer Häuserwand. Die würden sich in deinem Spiel bestimmt auch gut tun, also sowas:
http://3d.diehlsworld.de/tex_patina/
Wenn man irgendwas trifft, wird die darunterliegnde aufgedeckt.
verfasst am: 18.12.2003, 13:17
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Bumpmaps sind dazu da, um eine Fläche plastisch wirken zu lassen. Man könnte bei einer Ziegelmauer eine Bumpmap darunterlegen, um die Vertiefungen des Verputzes realistischer wirken zu lassen. Sie wurden so getauft, weil man damit eben die Bumps (Ausbuchtungen) einer Textur sichtbar machen kann.
Wegen der Weltkarte...eigentlich wäre es realistischer, wenn man ein grobes Satellitenbild verwenden würde. Eines, welches farblich eher bieder gehalten ist. Das ganze soll ja eine Strategische Karte darstellen, kein Studienobjekt für Geologen/graphen...und auch kein Kunstobjekt.
verfasst am: 18.12.2003, 13:27
Registrierdatum: 30.10.2003, 14:41

 Beiträge: 66
Also hier muss ich echt Christian recht geben:
spielerisch bringt es nichts, weshalb ich eher
dafür plädiere, mehr Zeit ins Spieldesign zu
investieren.
verfasst am: 19.12.2003, 03:14 · Edited by: AshSerty
Registrierdatum: 10.12.2003, 06:45

 Beiträge: 36
Ich dachte das fördert eher sowas wie den Realismus im Spiel, wenn die Erde echt aussieht und kleine metallicfarbe UFOs drüber huschen, auf denen noch der Deut einen Sonnenlichspiegelung abgebildet ist, dann würde das durch und durch echt aussehen!
Es würde dann wirklich so aussehen wie der Blick einer Verfolgungskamera aus einem Satteliten!
verfasst am: 19.12.2003, 07:59
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Ehm...hast du schon mal so ein Satellitenbild gesehen? Die sind meist nicht gerade fotorealistisch. Es gibt natürlich solche, doch die sind eben extra gebaut worden, um schöne Aufnahmen von der Erde zu machen. Und die fliegen meist recht tief.
Firezen
verfasst am: 11.01.2004, 10:39
Ich bin auch der Meinung das das Gameplay an erster Stelle kommt, und das man sich (wenn überhaupt) um die Grafik erst am Ende kümmern sollte.



Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.006 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003