Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Verbesserungsvorschläge/Ideen —› Mehr Persönlichkeit durch gesplittete Moral

Autor Mitteilung
verfasst am: 25.11.2003, 00:09
Registrierdatum: 05.11.2003, 15:19

 Beiträge: 131
ich hätte da eine weitere Idee für die Moral, zwar etwas kompliziert, aber ganz nett. Das möchte ich schnell noch anbringen und zur Diskussion ausstellen, bevor die Moral eingebaut wird.
Und schon gehts los:
Es gibt keine Moral als Charaktereigenschaft, sondern statt dessen die zwei Eigenschaften Tapferkeit und Aggressivität. Beides Werte zwischen 0 und 100%, wobei aber die Tapferkeit immer höher als die Aggressivität sein sollte (wäre sonst psychologisch unlogisch, finde ich).
Alle Soldaten beginnen einen Einsatz mit einer Moral von 100%. Aber auch darüber könnte man noch diskutieren. Vielleicht könnten die Moralstartwerte auch vom ausgang der letzten Mission abhängen. Die Moral kann auch über 100% steigen oder bis auf 0% fallen, ohne aber dabei direkten Einfluß auf die Kapmfwerte des Soldaten zu haben.
Aber:
Sobald die Moral des Soldaten unter den Aggresivitätswert fällt, bekommt er einen Wutanfall. Fällt die Moral sogar noch unter 100%-Tapferkeit% verfällt er in Panik.

Panik bedeutet die Ausrüstung fallen zu lassen und wegzurennen oder ziellos rumzuballern. Beides solange bis alle Zeiteinheiten für diese Runde aufgebraucht sind. Was sonst noch in dieser Runde passiert hat keinen weiteren Einfluß mehr auf die Moral dieses Soldaten, auch wenn alle anderen um ihn herum sterben, er kriegt das nicht mit. Stattdessen steigt seine Moral wieder um 10%. (Es sei denn er hat die alle getötet?)
In der nächsten Runde steht der Soldat wieder normal zur Verfügung, es sei denn seine Moral liegt trotz des 10%Bonus immer noch unter 100%-Tapferkeit.

Wutanfall ist da schon deutlich praktischer, aber leider bei Soldaten, bei denen die Agressivität nicht gerade sehr hoch ist, nur selten (aufgrund des Vergleiches Moral<Aggresivität und Moral<100%-Tapferkeit bei Aggresivität<Tapferkeit)
Ein Wutanfall bedeutet, dass der Soldat den nächsten Alien selbstständig angreift und dabei 150% seiner normalen Zeiteinheiten zur Verfügung hat. Sieht er gerade keinen Feind, läuft er zum nächsten, der von einem Kameraden gesehen wird, bis er den Alien sieht und wild draufhalten kann. Ist gerade überhaupt kein Alien irgendwo greifbar, rennt er ins nächstbeste unerforschte Gebiet. Dieser Fall ist aber sehr, sehr unwahrscheinlich, den damit ein Soldat einen Wutanfall bekommt, muß ja seine Moral gesunken sein, wozu wiederum irgendwo ein Alien ihm oder einem seiner Kameraden ganz furchtbar weh getan haben muß. Also wird es kaum zu Wutanfällen kommen wenn kein Alien in der Nähe ist.
Wieder gilt: Was sonst noch in der Runde passiert, hat keinen Einfluß auf die Moral unseres aufbrausenden Freundes, egal ob schön oder nicht so schön, er kriegt nichts mehr mit. Stattdessen bekommt er den bewährten 10% Moralbonus fürs Dampf ablassen.
Das tolle ist die nächste Runde: wenn seine Moral immer noch unter der Aggressivität liegt, bekommt er gleich den nächsten Anfall, ansonsten gehorcht er wieder seinen Befehlen, hat aber aufgrund des eben erhaltenen Adrenalinschubs trotzdem diese Runde nochmal 150% seiner Zeiteinheiten. In der Runde danach (also Runde zwei nach dem Wutanfall) ist dann alles wieder richtig normal.

Da gibts aber auch noch zwei Probleme: Ich habe keine Ahnung wie man das im Echtzeitmodus einbauen könnte, denn den habe ich noch nie gespielt, und kann es auch gerade nicht ausprobieren.
Außerdem ist es etwas blöd wenn ein Soldat nach einem Panikanfall gleich noch einen Wutanfall bekommt, weil seine Moral durch den 10% Bonus gerade in dem schmalem Bereich für Wutanfälle liegt. Ein Wutanfall ohne Waffe in der Hand ist unsinn. Ich sehe zwei Möglichkeiten:
1. Ein Soldat ist nach einem Panikanfall für 2-3 Runden gegen Wutanfälle imun, oder
2. Ein Wutanfall tritt nur auf wenn die Moral<Aggressivität (aber Moral>100%-Tapferkeit) ist UND der Soldat eine funktionstüchtige Waffe in der Hand hält.
Bin mir nicht ganz sicher was von beiden realistischer ist.

So das wars. Was haltet ihr davon?
verfasst am: 25.11.2003, 01:22
Registrierdatum: 18.11.2003, 23:52

 Beiträge: 36
Gernicht übel! Gefällt mir. Dann aber mit Nachdruck:
Knallt ein Soldat ein Alien ab steigt seine Tapferkeit=Agressivität=Moral. Wird dieser getroffen sinkt dessen Tapferkeit=Agressivität=Moral. Das Ganze dann auch bitte für die Aliens. Inklusive Schussmodus, da dieser
mit beeinflussen muss.

Beispiel mit 'SpontanerSchuss' [SpS=4]
Sprich:
Soldat [Tapfer=73 | Agressivität=53 | Moral=100]
Trifft ein
Alien [Tapfer=99 | Agressivität=79 | Moral=100]

»»Soldat [Tapfer=77 (+SpS) | Agressivität=61 (+SpS*2) | Moral=113 (+SPS*10/PI)]
»»Alien [Tapfer=91 (-SpS*2) | Agressivität=75 (-SpS) | Moral=87 (-SPS*10/PI)]

Ein bisser'l komplizerit - Ich weiß! In diesem Sinne...
verfasst am: 25.11.2003, 01:33 · Edited by: Daniel
Registrierdatum: 05.11.2003, 15:19

 Beiträge: 131
Das is ja cool. Warum gerade durch PI? Ist Moral rund? ;)
verfasst am: 25.11.2003, 02:10
Registrierdatum: 18.11.2003, 23:52

 Beiträge: 36
Nein, Moral ist nicht Rund. Da muss ich resignieren. Aber man versucht ja die Welt zwischen Aliens & X-Force ausgelichen zu gestalten.
Ein Kreis symbolisiert Perfektion und Gleichkeit. Zudem passt die Zahl gradezu perfekt in meinen kranken mathemathischen Kopf! Soviel zu Thema.
Es grüßt Kosta
verfasst am: 25.11.2003, 02:21 · Edited by: Daniel
Registrierdatum: 05.11.2003, 15:19

 Beiträge: 131
Auf die Moralveränderung selbst war ich gar nicht weiter eingegangen, da es hier im Forum schon mal einen ziemlich guten Vorschlag war. Bei spielmechanik/Soldaten und deren Eigenschaft, der vierte Beitrag von uselessmind.
Mein Vorschlag wäre:

Geschehen ---------> Moralveränderung
Soldat zu x% verletzt wurden ---------> -100*x/100
Kamerad zu x% verletzt wurden ---------> -50*x/100-max(0,(EPdesKameraden-eigeneEP)/100)
eigenhändig Alien zu x% verletzt ----> +50*x/100
ein Kumpel hat Alien zu x% weh getan -> +20*x/100
Alien sichtbar --------------> -60*Stärkefaktor des Aliens
Kamerad in fünf Felder Nähe --------->+min (20,(EPdesKameraden/(eigeneEPs+1)))
Anführerbonus --------------> +max(0,(EPdesAnführers-eigene EPs)/100)

ein Soldat, der 50% seiner Gesundheitspunkte verliert, verliert auch 50 punkte Moral. Der Stärkefaktor des Aliens könnte direkt der AlienGesamtstärkeWert aus dem Editor sein, nur halt als Wert zwischen 0 und 1. Somit hat selbst der hartgesottentste Krieger etwas Schiss, wenn er einer Übermacht gegenübersteht.

Also würde ich die Veränderung der Moralwerte noch deutlicher ausfallen lassen, aber dafür die Aggresivitätswerte und Tapferkeitswerte festlassen. Das gleicht sich dann wohl in etwa wieder aus.
Ich bin auch genauso wie du der Meinung das man mit Panikanfällen keinesfalls sparen sollte.

So, jetzt darfst Du meine Formeln zerreißen...
Bin auch selbst noch nicht so ganz zufrieden damit. Vor allem die EP vergleiche sind noch zu linear.

In Hoffnung auf noch mehr mathematische Diskussionen ;)

respektvolle Grüße
Daniel



Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.008 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003