Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Archiv —› Überlegen dumme Aliens?

Seite: 1 [2] >>

Autor Mitteilung
verfasst am: 29.03.2004, 17:23
Registrierdatum: 29.03.2004, 00:53

 Beiträge: 12
Lö,

ist Euch mal aufgefallen, dass in allen X-Com-Spielen und -Klonen die feindliche außerirdische Macht zu beginn des Spiels schon über völlig überlegene Technologien, Soldaten und Ausrüstung verfügt, aber trotzdem zuerst mit leicht zu besiegenden Kräften angreift? Und wenn sie dann ein paar mal auf's Maul bekommen haben, schicken sie die nächst besseren und nicht ihre Elite...

Mich würde da mal eine plausible Story interessieren.
Klar, zuerst nur Scouts schicken, aber die sollten doch mit dem härtesten bewacht sein, was die Aliens zu bieten haben, wenn man unerforschtes Gebiet betritt, oder?
Woran mag es liegen, dass die überlegenen Aliens der Menschheit überhaupt eine Chance einräumen?

Vielleicht liegt es daran, dass die interstellare Transporttechnologie auf der Ankunftsseite eine Art Sprungtor benötigt, um größere Objekte und komplexere Lebensformen zu transferieren? Deshalb kommen dann nur die schwächeren Aliens direkt zur Erde und müssen dort erstmal Rohstoffe etc. sammeln, um das Sprungtor zu bauen. Je weiter die kommen, desto mächtiger werden die Aliens.

Als Ziel könnte man sich dann setzen, dass dieses Sprungtor (oder eine Spacestation) vernichtet werden muss, bevor das Überalien in den Erdnahen bereich gelangt.

Naja... ist eben mal so hingesponnen.... aber die erste Frage interessiert mich wirklich... warum putzen die Aliens uns nicht einfach weg wie in Independence Day (schreibt man das so?)?

Gruß,
wiz
verfasst am: 29.03.2004, 17:38
Leiter Musik

Registrierdatum: 25.08.2003, 20:44

 Beiträge: 207
Vieleicht íst es einfach nur Überheblichkeit.
Du erlegst ja auch keine Kakerlake mit ner Panzerfaust oder?
Und wer hat denn in ID letzlich wen weggeputzt?;)

Trotzdem wäre eine Story in diese Richtung toll.
Uns ist auch klar daß diese dringend nötig ist um aus XF ein "richtiges" Spiel zu machen,genauso wie ensprechende Missionen.
Nur sind wir alle mit und neben XForce gut ausgelastet.
Es ist also willkommen wenn hier alle mithelfen.
verfasst am: 01.04.2004, 16:14
Registrierdatum: 19.03.2004, 14:04

 Beiträge: 39
Also ich halte das auch für unsinn, dass man direkt mit voller macht kommt. Egal wie überlegen man ist.

Erstens diese Aliens wissen selber nicht alles und machen erstmal forschungen! Es hat niemand gesagt, dass sie direkt von anfang an die Menschen so gut kennen (zumindest bei x-com)!

Und militärisch schickt man auch erstmal kleine Aufklärer alleine oder sogar unbemannte Dronen. Denn die werden schwerer entdeckt! Und man lernt am besten, wenn man unentdeckt bleibt, denn dann hat man Zeit zu spionieren. Oder meinste, wenn die direkt alle Menschen mit einer Armee ausradieren, dann haben die was davon?

Und was garantiert ihnen, dass die Menschen keine stärkeren Waffen haben?

Also von daher finde ich die x-com story schon logisch. Ist für mich null wiederspruch dran.
verfasst am: 03.04.2004, 09:35
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Genau. Man muss immer im Hinterkopf behalten, dass die Aliens eine lange Reise bis zur Erde antreten müssen. Und da ihnen der Feind zuerst noch unbekannt ist, schicken sie natürlich Aufklärer los. Und bis die einen ganzen Planeten untersucht haben, dauert das natürlich schon ein Weilchen. Ausser der Eskorte für diese Aufklärer und Forschungsschiffe sind noch keine Kampfschigge da. Wieso auch? Solange nichts passiert...
Dann werden die ersten Ufos abgeschossen und die militärische Aufmerksamkeit der Aliens beginnt sich auf die Erde zu richten. Jetzt werden kleinere Verbände von Kampfschiffen ausgesandt. Die grossen Brocken sind vielleicht anderswo im Einsatz, die Erde ist schliesslich nicht der einzige interessante Planet im Universum. Erst als dann auch bei den neu geschickten Kampfverbänden grosse Verluste auftreten, wird die Erde zu einem wirklichen Problem, und die Aliens schicken alles, was sie andernorts abziehen können.
Man muss ein wenig von der Vorstellung abrücken, dass die Aliens einfach Hangar um Hangar mit Kampfschiffen füllen, die dann mangels Einsatzzweck einfach so vor sich hindümpeln und erst wenn es auf die grossartige Erde losgeht zum Einsatz kommen.
verfasst am: 05.04.2004, 10:41
Registrierdatum: 19.03.2004, 14:04

 Beiträge: 39
Jo genau das isses... Außerdem kämpfen die Aliens sicherlich auch mit Ressourcen.

Ich fände es schon toll, wenn die Erde vielleicht so eine Art alte Heimat der Aliens wäre (Mal um AkteX etwas reinzubringen)...

Die Aliens waren vor uns da und mussten aber aus bestimmten gründen gehen (bzw haben uns gezüchtet und hier ausgesetzt) um dann eines Tages zu erforschen und zu merken, dass wir intelligenter sind als erwartet und uns wehren... Und die Menschheit kämpft am Ende verbissen gegen die Aliens, um dann zu erfahren, dass die Existenz der Erde sowieso bedroht ist, da etwas unaufhaltbares sie zerstören wird... Dann muss man ein Wetlauf mit der Zeit beginnen, indem man forscht und weiterhin die Aliens abwehrt, die versuchen diesen Prozess zu stoppen, die Erde für sich zu gewinnen und die Menschen zu vernichten. Also 2 möglichkeiten: Entweder Aliens erobern Erde und versklaven/töten alle Menschen oder Die Aliens werden besiegt, Zeit wird geschlagen und Menschen fliehen von der Erde um woanders weiterzuleben.

Vielleicht könnte man ja dann das sequel auf dem neuen Planeten spielen lassen ^^ "x-force 2: Terra Nova" oder so :D als wirtschaftssimu im Geoscape style und "x-force 3: The return of the Terror" dann wieder als das "neue-alte".

Hihi ich denke immer so gerne in die Zukunft
verfasst am: 05.04.2004, 13:03
Registrierdatum: 04.12.2003, 00:23

 Beiträge: 51
Zitat: uselessmind
Und wer hat denn in ID letzlich wen weggeputzt?;)


Was gerne vergessen wird bei ID4: Auch diese Aliens haben seit den 50ern die Erde nur beobachtet! Erst als sie Sicher waren, haben sie ihre grossen Pötte losgeschickt
verfasst am: 06.04.2004, 12:09
Registrierdatum: 29.03.2004, 00:53

 Beiträge: 12
Zitat: zagibu
Jetzt werden kleinere Verbände von Kampfschiffen ausgesandt. Die grossen Brocken sind vielleicht anderswo im Einsatz, die Erde ist schliesslich nicht der einzige interessante Planet im Universum. Erst als dann auch bei den neu geschickten Kampfverbänden grosse Verluste auftreten, wird die Erde zu einem wirklichen Problem, und die Aliens schicken alles, was sie andernorts abziehen können.


Dieses Vorgehen beweist wohl meine Meinung von überlegenen, aber dummen Aliens.
Die "erfolgreiche" Vorgehensweise für Aliens müsste doch so aussehen:

Schritt 1, Spähen: Feststellung der militärischen Möglichkeiten der Erde. Verteidigungsanlagen, Waffentechnologien, politische Verhältnisse. Hierfür werden Aufklärer, unbemannte Drohnen und sowas Sie Langreichweiten Scanner verwendet.

Schritt 2, Vorbereitung der Invasion: Zerstörung von Ufo-Abwehranlagen, Zerstörung der phyischen und Kommunikationsinfrastruktur.
Angriffsschiffe, die mit Hit and Run-Taktik ganz spezielle Ziele zerstören (u.a. auch X-Force-Standorte). Außerdem werden Waffen mit hoher Reichweite und Zielsteuerung verwendet (like Cruise Missle).

Schritt 3, Invasion bzw. Endschlag: Große fette Schiffe mit wenig Bewaffnung aber vielen Soldaten landen, wenn die Erde besetzt werden soll. Oder die ID-Schiffe mit den großen Kanonen machen die Zivilisten platt.

Ein Splitting der Kräfte, das Eröffnen neuer Fronten, wenn alte noch nicht unter Kontrolle sind oder ein anderes Vorgehen zeugt davon, dass die Aliens trotz überlegener Technologie ganz bescheidene Strategen sind. (oder liege ich da so falsch)
ODER: Eben den Aliens Beschränkungen irgendeiner Art auferlegt sind.

Es wäre doch auch interessant, wenn die Aliens zu Beginn des Spiels einen kleinen Teil der Erde besetzen könnten(z.B. auf einem anderen Kontinent als die Startbasis). Die Defense der Aliens ist zu stark, um sie zurückzuschlagen, aber sie können rücken auch nicht weiter vor, sondern schicken Ufos, die - keine Ahnung - vielleicht Alphatronquellen suchen. In Ihrer eigenen Basis bereiten sie einen stärkeren Schlag vor...
verfasst am: 07.04.2004, 16:06
Registrierdatum: 09.01.2004, 11:03

 Beiträge: 106
WAs auch eine Möglichkeit wäre ,wäre ,wenn die Aliens am Start des Spiels die Erde schon erobert haben und sich die Weltmächte zusammengetan hätten.
Daraus wäre dann die X-Force entstanden ,darum wissen die Aliens auch anfangs noch nichts davon.
Man versucht dann einfach erstmal neue Standorte zu erschliessen und Länder freizukämpfen.
Es wäre dann auch interessant wenn irgendwann die Resourcen an einem Standort ausgehen würden.
Dann ,wenn man den Größten Teil der Erde zurückerobert hat.
könnten die Aliens ja mit Truppen von ihrem Heimatplaneten nachrücken.
Als konsekuenz wäre es dann schön wenn man Städte am Anfang direkt angreifen könnte ,um die Aliens zu vertreiben.
(In den wichtigsten Standorten ,sind dann eben mehr Aliens)
So dass man erstmal nur kleine Gebiete befreien kann.
Die von Aliens kontrolierten Gebiete sollten dann auf der Weltkarte mit einem halbdurchsichtigen Rot überzogen werden oder zumindest etwas in der Art.
DAnn wenn die Aliens die ersten großen Verluste erlitten haben ,sollten sie zurückschlagen ,dass heißt ,dass sie Gebiete zurückerobern wollen und versuchen herauszufinden wer sie dort angreift.
Ich finde das wäre eine coole Idee.
Man könnte ja sogar soweit gehen ,das man später auch den Planeten der Aliens zerstören/infiltieren muss.
Oder man könnte auch Verhandlungen mit den Aliens anfangen.
WAs auch schön wäre ,wäre ,wenn die Aliens ,wenn sie herausgefunden haben das die X-Force sie angreift und auch herausgefunden haben ,wo sich das Hauptquartier befindet, es aus dem Orbit mit ner "dicken Kanone" zerstören würden, sodass man dann irgendwoanders einen neuen Standort aufbauen muss, da könnte man dann auch gut das Baustein-System was schon häufig vorgeschlagen wurde einbauen.
DA könnte man dann zum Beispiel in jedes GEbäude je nach Art ein Symbol stezen ,und je nachdem ,wie stark das Modul beschädigt ist es von grün nach rot färben.

Gruf Firzen
verfasst am: 08.04.2004, 13:37
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Wizzerd, du vergisst einfach, dass die Erde nichts weiter als ein unbedeutender Dreckball ist, auf welchem als fortgeschrittenste Rasse zweibeinige Riesenaffen hausen. Ganz bestimmt haben die Aliens noch wichtigere Konflikte, und die Erde ist nichts weiter als ein kleiner störender Punkt in ihrem militärischen Blickfeld.
verfasst am: 08.04.2004, 17:18
Registrierdatum: 29.03.2004, 00:53

 Beiträge: 12
Wenn ihr tatsächlich davon ausgeht, dass die Aliens solche Ansichten haben und solche fatalen Fehler begehen, ist das Problem ja geklärt.
Trotzdem nimmt man so einen 'unbedeutenden Dreckball' nicht mal ebenso nebenbei, egal wie mächtig man sich fühlt. Deshalb spreche ich von überlegen dummen Aliens. Ohne diese Selbstübereinschätzung wäre eine Verteidigung der Erde aussichtslos.

Das wiederum finde ich ein bisschen 'langweilig'. Mir wäre es lieber, wenn da mehr hinter steckt.
verfasst am: 08.04.2004, 18:49
Registrierdatum: 04.04.2004, 19:13

 Beiträge: 6
Man kann es ja auch so machen dass vereinzelt Mutterschiffe auftauchen, denen man dann ausweichen muss und die Die base incht angreifen...
verfasst am: 08.04.2004, 20:19
Teammember

Registrierdatum: 06.09.2003, 11:47

 Beiträge: 107
Versteh mich nicht falsch, wizzerd, ich will deine Meinung nicht als falsch abtun. Ich wollte nur eine alternative Ansicht dazu liefern.
Ich stelle mir das so vor, dass diese Aliens überall in der Galaxis Krieg führen, und es auch schon gewohnt sind, ab und zu Rückschläge zu erleben. Aber mit einer verlorenen Schlacht ist der Krieg noch lange nicht verloren.
verfasst am: 10.04.2004, 11:53
Registrierdatum: 29.03.2004, 00:53

 Beiträge: 12
Zitat: zagibu
Ich stelle mir das so vor, dass diese Aliens überall in der Galaxis Krieg führen, und es auch schon gewohnt sind, ab und zu Rückschläge zu erleben. Aber mit einer verlorenen Schlacht ist der Krieg noch lange nicht verloren.

Ja, vielleicht hast Du recht. Vermutlich sind die Menschen doch nicht der Mittelpunkt des Universums und alle bösen Alien-Rassen haben eben nicht nur das Ziel, uns auszurotten.

Aber ein sehr interessanter Aspekt: Wenn die Aliens an mehreren Fronten kämpfen (was trotzdem dumm ist), vielleicht kann man zu einer ebenso bedrohten Rasse Kontakt aufnehmen und sich verbünden... und nachdem die 'bösen' besiegt sind, beschließt die verbündete Rasse uns doch auszurotten!

Glücklicherweise kann man ja mit dem Editor die Story über die Technologien ein bisschen steuern, so dass letzlich alles möglich ist.
verfasst am: 14.04.2004, 10:36
Registrierdatum: 19.03.2004, 14:04

 Beiträge: 39
Wieso wäre es dumm wenn die Aliens an mehreren Fronten kämpfen???

Ich meine wenn man mehrere Gegner hat und die auch noch kämpfen WOLLEN, dann hat man doch keine ander Wahl als mitzukämpfen oder?

Und vielleicht ist die Erde ja eigentlich unwichtig und wird nur durch andere wichtige Dinge zu einem Strategischen punkt...

Vielleicht unser Sonnensystem als strategischer Punkt für einen interstellaren krieg von außerirdischen.

Aber ich denke, ein solches Verhalten muss man gar nicht groß simulieren :D

Es reicht hier und da den passenden Text einzubauen. Der user kriegt letztendlich sowieso nichts davon mit, was die "KI" nun macht und was nicht.

Es gibt immer genug möglichkeiten, eine Story auszuweiten und es gibt nahezu unendliche Möglichkeiten dinge zu begründen, die für jemand anders unlogisch erscheinen! Das beste Argument gegen fehler in der eigenen Story ist da immernoch die Unwissenheit und unterlegenheit des Menschen! Selbst wenn der Mensch die Aliens besiegt, heißt das noch lange nicht, dass ihm alle Fragen über das wieso und weshalb beantwortet werden! Es sollte halt auch im nachhinein noch teilweise ein Mysterium bleiben und fragen aufwerfen. Sonst wird eine Story nach dem ersten spielen langweilig!

Denn wenn man auf einen Ausgang abzielt, ihn aber nicht vollständig lüftet, hat der Spieler vielleicht sogar mehrfach spaß eine Storyline (Episode) durchzuspielen, da er sich immer mehr einen Rheim auf das mögliche Ende bilden kann!
Natter
verfasst am: 03.06.2004, 23:25
Wäre es nicht möglich, die Verantwortung für die Story einer Person zu übergeben??? Ich glaube nicht, dass man sich im Forum in solchen Fragen einigen kann. Im übrigen bin ich auch der Meinung, das sich sie Aliens zumindest auf den ersten Blick recht dumm verhalten. Selbst wenn man jemanden total überlegen ist, warum sollte man sich die Mühe machen, extra alte Technik nachzubauen, um in den Krieg zu ziehen. Stellt euch mal vor, die US Army zieht mit Keulen in den Krieg, weil sie sich des Sieges sicher sind.
Mir schweben da ja schon die verschiedensden Ideen durch den Kopf, aber die werde ich bestimmt nicht hier preisgeben, schließlich hoffe ich darauf, das der Editor eines Tages soweit ausgereift ist, das ich mein eigenes Mod erstellen kann, und dann wäre es doch schade, wenn schon jeder die Story kennen würde.
verfasst am: 04.06.2004, 18:29
Übersetzer (english)

Registrierdatum: 23.08.2003, 23:04

 Beiträge: 33
Zitat: Natter
Wäre es nicht möglich, die Verantwortung für die Story einer Person zu übergeben???

Klar; nichts ist unmöglich.

Zitat: Natter
Ich glaube nicht, dass man sich im Forum in solchen Fragen einigen kann

Auf das Forum sollte aber beim Schreiben der Story keiner so ganz verzichten, denn immerhin sollten alle Gamer die Möglichkeit haben Ideen zur Story beizutragen. Immerhin haben die Gamer zum Teil richtig gute Ideen, die in die Story eingearbeitet und weiter gedacht werden können.
Natter
verfasst am: 05.06.2004, 16:05
Ich bin ja nicht generell dagegen, im Forum verschiedene Ideen durchzuspielen. Wen es einen Verantwortlichen gibt, wird der sicher für die eine oder andere Idee dankbar sein. Die Betonung liegt mehr auf "einigen". Das wird in einem Forum wohl kaum gelingen. Und deshalb wird es auch keine Story geben, wenn niemand die Sache in die Hand nimmt. Es wäre doch wirklich schade, wenn das Spiel an allen Ecken und Enden verbessert wird aber wegen der fehlenden Story das große Potential verpufft. Zumal bei der Entwicklung der Story sicher auch neue Funktionen nötig werden können. Daher wer ich sehr froh, wenn die Verantwortung für die Story möglichst bald in feste Hände kommt.
verfasst am: 07.06.2004, 07:54
Übersetzer (english)

Registrierdatum: 23.08.2003, 23:04

 Beiträge: 33
Zitat: Natter
Daher wer ich sehr froh, wenn die Verantwortung für die Story möglichst bald in feste Hände kommt.

Meldest du dich freiwillig? Soweit ich weiß hat irgendjemand (keine Ahnung wer) schon mal an der Story geschrieben. Wir machen hier jetzt einfach mal einen Aufruf, dass sich jemand bei Jim_Raynor melden soll, wenn er das Schreiben der Story übernehmen möchte.
verfasst am: 07.06.2004, 12:23
Registrierdatum: 06.06.2004, 00:14

 Beiträge: 132
wie wäre es damit das die erde nach einem neuen bewohnbaren planeten sucht und dort auf aliens stösst die gerade am besetzten des planeten sind und da die erdbewohner sowieso gerne krieg spielen anfangen den planeten zu erobern und sich die heimat planeten zusätzlich untereinander bekämpfen das wäre zumindest auch was für den multiplayer modus
Boomy
verfasst am: 07.06.2004, 23:01
Vielleicht sollte man erstmal klären was die Aliens überhaupt wollen. Wollen sie die Erde besetzen und in ihr Imperium eingliedern? Wollen sie einfach nur alle Menschen töten "weil sie Menschen sind" ? Sind die Menschen vielleicht auch nur 'ne Delikatesse? Ich glaube wenn dies geklärt ist, kann man darüber nachdenken wie man vorgeht.

Seite: 1 [2] >>




Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.009 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003