Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Allgemein —› UFOs und die Japaner

Seite: << [1] 2 [3] >>

Autor Mitteilung
verfasst am: 23.01.2008, 20:09
Registrierdatum: 14.01.2004, 10:53

 Beiträge: 42
@ topic start:
die japaner glauben an aliens?
das ist immerhin schon mal ein anfang, jetzt müssen die aliens nurnoch an die japaner glauben.

ich schätze das, sollte es aliens geben die innerhalb IHRER reichweite unseren kleinen "blauen" planeten enddecken sich schon von ihrer schokoladenseite zeigen.
meiner meinung nach endsteht entwicklung hauptsächlich durch neugierde (und leider auch durch krieg) sodass ich hoffe, dass - sollten uns aliens einmal besuchen - sie eher daran interessiert sind uns zu erforschen, als unseren planeten leerzumachen und nen space-mc donalds draus zu machen.
ich persöhnlich hoffe ja dass ein kontakt mit ausserirdischen schon zu meinen lebzeiten stadtfindet, das könnte ich dann prima als ausrede zum blaumachen verwenden^^
verfasst am: 23.01.2008, 20:50
Registrierdatum: 08.03.2006, 17:49

 Beiträge: 247
Tja, ich denke, die Auserfriesischen besuchen uns öfters als ihr denkt (in den Fällen, die nicht mit Erklärungen und Beweisen geklärt werden konnten). Sie sind bestimmt schon öfters mal gelandet. Aber mindestens 1x, nämlich beim Rosswelzwischenfall (was auch die Area 51 zur Folge hatte). Aber das wird ja alles geheimgehalten.

Ich habe jedoch die Vermutung, dass die Amerikaner nie so schnell die Nurflügler(die wir Deutschen in der Zeit von 1939 bis 1945 in Entwicklung und den allerersten Gehversuchen hatten) ohne fremdes Eingreifen so schnell und effizient gebaut haben können.

Wir hätten, hätten wir die Chance weiter verfolgen können, diese Flugzeuge erst richtig in den 70er bzw. 80 Jahren Testen und für die Truppen einsetzbar machen können und das ohne diese Tarnung.
verfasst am: 23.01.2008, 21:37
Registrierdatum: 01.11.2007, 15:54

 Beiträge: 20
Zitat: ChrisP
Aber mindestens 1x, nämlich beim Rosswelzwischenfall (was auch die Area 51 zur Folge hatte). Aber das wird ja alles geheimgehalten.


das war mal bei galileo mistery aufgeklärt,es war ein flugobjekt das von den amerikanern gemacht wurde um die russen zu spionieren aber das ist schon lange her.
verfasst am: 24.01.2008, 16:01
Registrierdatum: 16.07.2007, 16:03

 Beiträge: 86
Zitat: Wesley
meiner meinung nach endsteht entwicklung hauptsächlich durch neugierde (und leider auch durch krieg)


also meiner meinung nach entsteht (technische) entwicklung durch einerseits natürlich neugier, andrerseits aber auch durch Faulheit.. (viele Erfindungen wurden gemacht, um Arbeiten zu erleichtern und zu vereinfachen)
und dann könnte es durchaus sein dass aliens in kriegerischer absicht kommen (erobern versklaven ist doch viel einfacher, und es macht auch nachträglich das leben einfacher für die aliens wenn sie ein paar milliarden sklaven hätten..)
verfasst am: 24.01.2008, 22:04
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Zitat: Dragonblade
andrerseits aber auch durch Faulheit.. (viele Erfindungen wurden gemacht, um Arbeiten zu erleichtern und zu vereinfachen)

Das ist nicht Faulheit, sondern Geldgier ;) Die Großgrundbesitzer haben keine Maschinen angeschafft, um ihren Arbeitern die Arbeit zu erleichtern.
verfasst am: 25.01.2008, 17:08
Registrierdatum: 16.07.2007, 16:03

 Beiträge: 86
ja, stimmt gier spielt auch eine rolle..
aber dennoch wurden auch viele erfindungen gemacht zu dem zweck arbeiten zu erleichtern..
verfasst am: 09.02.2008, 01:10
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Zitat: Dermik
das war mal bei galileo mistery aufgeklärt,es war ein flugobjekt das von den amerikanern gemacht wurde um die russen zu spionieren aber das ist schon lange her.

du glaubst tatsächlich an galileo? die serie verkümmert so langsam zur Kommerz - und die hat nicht immer den Wahrheitsgehalt einer sache im Sinn..
verfasst am: 03.08.2008, 18:28
Registrierdatum: 26.06.2008, 13:42

 Beiträge: 648
Lieber an Galileo glauben als an die Bild ;)

Die größten Erfindungen und Fortschritte bringt immer noch ein großer Krieg! Die Amis haben nur ewig gebraucht um die Technik und die Denkansätze von damals umzusetzen. ;)
Die Russen haben auf direkte Ergebnisse gesetzt, und selbst da gab es 1945 genug zu holen!
verfasst am: 03.08.2008, 19:38
Registrierdatum: 29.10.2007, 13:32

 Beiträge: 10
@Kommentat mit Roswellzwischenfall

Hehe, kurz nach der Entdeckung des UFOs kam ja die Durchsage, man habe ein nicht irdisches Raumschiff gefunden. Die Aussage wurde natürlich revidiert und dann war es nur noch ein Wetterballon, wer's glaubt.

Ist doch ganz klar was da passiert ist:
1.) CRASH! :O
2.) Absturzstelle entdeckt, in Erstaunen wird Meldung über UFO gemacht.
3.) Kurz darauf wittert man persönliche Chancen in Zivil- und Waffentechnik an die Spitze zu kommen.
4.) Aussage wird revidiert, UFO wird abtransportiert.
5.) UFO wird irgendwo versteckt.
6.) Mehrere Jahre vergehen.
7.) "Offenlegung" der Akten zu Fällen, die UFOs betreffen. Wahrscheinlich eh nur Halbwahrheiten und Notlügen >_>
8.) Und dann genießt man seine Verschwörungstheorie, falls man sie vorher nicht noch etwas mit Gerüchten und Tuschelei würzen will *g*
verfasst am: 03.08.2008, 21:19
Registrierdatum: 26.06.2008, 13:42

 Beiträge: 648
Hmm,
ich halte Roswell und Area 51 einfach nur für Ablenkung!
Roswell wurde immer mehr von den Medien genutzt und Area 51 machen die Leute sich einfach die falschen Vorstellungen von... In der Erprobungsphase vom F117 gab es zufällig auch ständig UFO Sichtungen ;)

Hinter einen kleinen Lüge kann man schön eine große verstecken, das wußte schon jemand vor 70 Jahren!
verfasst am: 09.08.2008, 18:50
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 433
Ich glaube, es geht dabei nicht um den Glauben an Aliens, sondern nur um die Rechtliche Auslegung des Militärs.

Aufgrund gewisser Annahmen besteht nun einmal die Möglichkeit, daß es Außerirdische geben könnte, ob man daran glaubt oder nicht.

Wenn das Militör NUR eingreifen darf, wenn ein anderes LAND angreift, also nicht bei anderen WESEN, muss ide Verfassung geändert werden, auch wenn es niemals zum Einsatz kommt.

Das ist wie mit Kondomen... Besser eines haben und keines brauchen, als eines brauchen und keines haben :)


...DX
verfasst am: 10.08.2008, 16:06
Registrierdatum: 18.03.2008, 17:21

 Beiträge: 10
1.: ach leute..... mensch wisst ihr denn garnix? die aliens leben schon seid jahren in einem unterirdischen Hölensystem - erst letztens sind ein par von ihren geklonten pavianen in afrika an die oberfläche geflohen! lest ihr denn gar keine bildzeitung?
xD
zufälliger weise sind die eingänge zu den hölensystemen, die man da mal entdeckt hatte, auch mit türen und treppen ausgestattet, die alle der deutschen industrie norm (DIN) entsprechen und dem müll nach zu urteilen, den sie hinterlassen haben scheinen ihre biologischen systeme auf kartoffelchips und bier aufzubauen :P
und iwann in 12 jahren kommen sie dann in korea auf ner insel hoch und unsere elite-einheiten mit ihren nano-suits müssen sie bekämpfen ^^
Zitat: Julius Clonkus
Ist doch ganz klar was da passiert ist:
1.) CRASH! :O
2.) Absturzstelle entdeckt, in Erstaunen wird Meldung über UFO gemacht.
3.) Kurz darauf wittert man persönliche Chancen in Zivil- und Waffentechnik an die Spitze zu kommen.
4.) Aussage wird revidiert, UFO wird abtransportiert.
5.) UFO wird irgendwo versteckt.
6.) Mehrere Jahre vergehen.
7.) "Offenlegung" der Akten zu Fällen, die UFOs betreffen. Wahrscheinlich eh nur Halbwahrheiten und Notlügen >_>
8.) Und dann genießt man seine Verschwörungstheorie, falls man sie vorher nicht noch etwas mit Gerüchten und Tuschelei würzen will *g*

find ich nich so klar... wie speedy schon gesagt hat "Hinter einen kleinen Lüge kann man schön eine große verstecken"
also wenn du mich fragst die haben da iwas abgefahrenes getestet (du weißt schon so wie beim ersten atombomben-test: "sie dürfen das nicht machen, davon könnte unsere atmosphäre verglühen und alles leben ausgelöscht werden, wir wissen doch nicht was passieren kann!" "...ja, genau.... *flüster*zwangsjacke für sie, atombunker für mich*/flüster*")
und iwie scheint was daneben gegangen zu sein denn iwer muss was gesehen haben... und bevor man dann die öffentlichkeit (und potentielle feinde) in ieiner form vermuten lässt, da könnte grade ne krasse waffe erforscht und erprobt werden gibt man schnell die meldung raus "ufo", ruft sie später zurück und verschleihert das alles... so dass die leute denken, der ufo-absturz wurde verschleihert, dabei wurde etwas ganz anderes verschleihert: nämlich die neue superwaffe die aus angst vorm nächsten weltkrieg schonmal getestet wird... ich meine ja nur das es schon seltsam ist das direkt nach dem krieg mitten in der wüste iein militär-dinsbums passiert ^^
sieht doch weniger nach ufo aus, als nach experiment einer waffe, die während des 2.WW noch net fertig gestellt wurde oder? für mich schon, es hört sich zumindest wahrscheinlicher an...
oder?
mal sehn: "also entweder da hatte ein ufo das mit sow-super-geiler-mega-Tech durch mehrere galaxien geflogen ist und von den par gogolplex sternen die es gibt uns ausgesucht hat
(- das kann ja nach wahrscheinlichkeitsrechnung unmöglich zufall gewesen sein deswegen war es natürlich absicht, weil auf unserm plani ja leben ist und das konnten die aliens ja wissen weil sie so super-hyper-mega-intelligente superwesen sind und nie nen fehler machen z.B. in der berechnung von materie-widerständen, schwerkraft, aerodynamik etc. -)

... ne bruchlandung in der wüste (ja in der wüste...) ... und dann hat die regierung das ufo weggenommen alles verschleihert und das ding in einem geheimen militärstützpunkt dessen existenz und namen 10 jahre später jedes kind kannte weil regierungen ja nichts für sich behalten können untergebracht und darin war ein alien das hier bisschen battlen wollte weil es uns so überlegen war aber dann dummerweise gegen nen fels in der wüste gebrettert ist oder so etwas..... blabla....
oder die regierung hat ne waffe getestet."
jo, für mich hört sich das mit dem ufo auch viel wahrscheinlicher an... xD
verfasst am: 10.08.2008, 18:51
Registrierdatum: 08.03.2006, 17:49

 Beiträge: 247
Na ja, Vermutungen helfen jetzt nicht weiter.

Fakt ist, dass es die Amies nie geschafft hätten, irgendein Radarabsorbierendes Material und weitere krasse Errungenschaften ohne "große" Hilfe herzustellen.

z.B. die Tarnkappenbomber und die F-22. Die Grundkunstruktion für die Tarnkappenbomber und die F-22 war ja schon von den Deutschen vor dem 2.ten WK entwickelt worden. Test gingen da erst kurz vor dem 2.ten WK los. Die Amies haben das als Kriegsbeute mitgenommen und weiterentwickelt (obwohl nen Amie auch auf die selbe Idee kam).

Nur die Konstruktion alleine reichte ja nicht aus. Es musste noch eine zusätzliche Absorbierende Schicht schnellstmöglich entwickelt werden.

Die Amies oder sonst irgendwer hätte das nicht vor den 80er bzw. 90ern geschafft, mal so ne Schicht für Experimente der zusätzlichen Tarnung herzustellen. Also hatten Sie Hilfe von einem Auserfriesischen. -)
verfasst am: 10.08.2008, 21:18 · Edited by: blu3fish
Registrierdatum: 18.03.2008, 17:21

 Beiträge: 10
stimmt hast recht: menschen sind zu dämlich... deswegen haben wir noch so gut wie garnix entwickelt und können jetzt nicht über kilometer hinweg kommunizieren, bewegen uns noch alle zu fuß fort, haben keinerlei mehrstöckige gebäude die nich direkt nach dem bau zusammenfallen wir haben noch nichtmal das rad erfunden wir sind echt sau dämlich... momentmal, all die sachen gibts ja doch, sie sind real xD!
das können wir nicht erfunden haben; müssen aliens gewesen sein. geschickter Schachzug von den kleinen Rackern, uns technologien zu geben, die uns dazu bringen uns gegenseitig und uns selbst zu vernichten (ressourcenverschwendung damit wir iwann wirtschaflich verhungern, atombombem mit potential die ganze erde zu zerstören, geld das alle leute mehr oder weniger zu egomanischen monstern macht die nur an sich denken, risige ansammlungen von häusern, damit bei ner naturkatastrophe auch schön schnell alle aufeinmal weg sind, Terrorismus, Religion haben die aliens auch erfunden damit wir in ewigkeit in einer gespaltenen intoleranten welt leben) und wenn wir dann die Erde völlig ausgebeutet haben und in die luft gejagt im streit um geld, das wir benutezn wollten um darauf zu wetten, wer der wahre gott ist, dann kommen die aliens, zeigen uns den stinkefinger und lachen sich ins 12-fingrige Fäustchen, weil sie ja jetzt völlig kampflos den planeten erobert haben... oder was davon noch übrig ist ;)
genial, die biester xD

wobei natürlich die Frage offen bleibt, welcher denn nun bei einer 12-fingrigen Hand der Stinkefinger ist :P

PS: Roswel war bis in die 70er Jahre garkein alien-thema... naja, zumindest net so extrem. dann gabs ein par interviews, ein par bücher und iein typ meinte, er würde an aliens glauben und schon sehen alle verschwörungstheoretiker da ein geständnis... und damals als das was auch immer da passiert ist, haben sie kurz behauptet es wär ein ufo dann haben sie das wieder revidiert... wenn dir ein erfahrener Poker-Spieler gegenüber sitzt und auf einmal sone kleinkind-taktik macht: "ohh, wow, so geil alter.... ähm *räusper* naja also ich meine natürlich ooooo, wie schlecht... ich erhöhe" glaubst du dann wirklich der hätte ein hohes blatt? ich nich
es sei denn er will das man denkt das er denkt man würde ihm glauben und tuts nich... aber woher weiß er dann das ich nich genau daran denke?
verfasst am: 10.08.2008, 21:49
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Zitat: blu3fish
lest ihr denn gar keine bildzeitung?

Mal wieder bei News of the World abgeguckt? (Garantiert 100% der Nachrichten erfunden!)
verfasst am: 10.08.2008, 22:24 · Edited by: blu3fish
Registrierdatum: 18.03.2008, 17:21

 Beiträge: 10
edit:
ja sorry fürn doppelpost das passiert mir manchmal hab skydsl und da dauert das manchmal so ewig und dann weiß ich nie, hab ich schon gedrückt, hat das nen fehler oder was ist los? und dann lad ich neu und da steht nix und dann schreib ich nochmal und dann
tada
aktualisiert sich das und da stehn zwei posts -.-
verfasst am: 10.08.2008, 22:24 · Edited by: blu3fish
Registrierdatum: 18.03.2008, 17:21

 Beiträge: 10
das war ja auch iwie ironisch gemeint als ich das mit der bildzeitung gesagt hab xD
aber wo ich grad weiter oben was sehe :P zu galileo...: ich könnte jetzt 30 seiten volltexten warum galileo suckt aber das mach ich net... wozu gibt es internet-blogs xD
aber trotzdem hatte galileo damit garnet soo unrecht mit dem spionier-teil... glaub ich zumindest; auch wenn sie das schon wieder völlig falsch rüber gebracht haben so wie ich die einschätze... so als wären die teile NUR zum spionieren gemacht worden oder so :P
mal abgesehen davon, das sie damals für die sendung offensichtlich 10 minuten arbeit investiert haben um den artikel auf wiki zu lesen -.-
iHATEgalileo
:D

ach verdammt ich hasse es wenn foren das machen o man
sorry für den doppelpost grad hab iwie net gewusst obs abgeschickt war und nochma gedruckt naja das kam dabei raus -.-
verfasst am: 14.08.2008, 20:23
Registrierdatum: 09.07.2008, 14:02

 Beiträge: 13
also ich bin mir ganz sicher das es aliens gibt ^^
Wir sind der Beweis dafür, denn uns gibt es also gibt es eine variable das sich Elemente und Molekühle so anordnen können das sich kleinslebewesen wie bakterien und kleinstflanzen wie algen entwickeln können.

natürlich ist die wahrscheinlichkeit sehr gering da sehr viele faktoren davon abhängen.

Die Grundlegenden sind aber meist gleich (Dimension,Atom dichte usw)

Also können wir davon ausgehen das es eine wahrscheinlichkeit für leben gibt.

Wenn es also eine Wahrscheinlickeit gibt möge sie auch noch so klein sein können wir davon ausgehen Das es auch anderes Leben gibt.

Denn Egal wie klein Diese wahrscheinlichkeit auch ist, ist das Universum (soweit wir es bisher alleine abschätzen) "groß" und zwar so "groß" das es schon wieder unwahrscheinlich wird das es nur einen einzigen Planeten mit Leben gibt.

Die Frage die sich nun ergibt ist natürlich Die art des Lebens.
Auf welchen Stoffen es basiert und auf welcher Evolutions stufe es sich befindet bzw welche es erreichen kann.




Dann zu dem Rooswelt Zwischenfall:
da glaube ich eher nicht das es sich um ein Ausserirdesches Raumschiff handelt.
Denn warum sollte ein Schiff einer Spezies das über sehr weite entfernungen uns gefunden hat (was warscheinlich durch gute Sensorentechnick ihres/r Planeten) geschehen ist.
Auf unserem planeten Abstürzen?

Es würde uns doch erst einmal aus dem Orbit scannen und da sie ja wahrscheinlich über gute sensoren verfügen bräuchten sie nichtmal auf unseren Planeten um ihn komplett zu durchleuchten.

Der Einzige Grund hier für wäre vieleicht die sammlung von Proben (materialien, Tiere ,Menschen??) wenn sie nicht auch schon ne Beam technologie endeckt hätten (die Theoretisch möglich wäre)

gehen wir mal dann davon aus sie haben die beamtechnologie nicht und suchen Proben.
es stürzt ab (aus welchem Grunde auch immer)

Würde es denn wirklich für uns menschen möglich sein es zu bergen zu analysieren und vor allem die aliens zu überwältigen?

Ich mein ja nur so, das schiff müsste eine sehr harte hülle haben (es muss ja durchs all fliegen und wenn es das nicht tausende von jahre tun soll zudem auch noch schnell) wenn es also schnell durchs allfliegt hat es wie gesagt auch eine harte hülle.

Zudem wäre es unwahrscheinlich das die Komplette elektronik (ich gehe mal von aus das sie auch mit strom oder ähnlicher energie umgehen) aussgeschaltet ist. Denn selbst wenn ein von menschen gebautes Flugzeug abstürzt (und die sind meistens eher weich) funktionieren noch einige teile ausser wenn es komplett explodiert(aber ein explodiertes ufo kann man ja schlecht untersuchen)Die elektronik würde bestimmt auch noch sicherungen parat haben.

Somit wäre es doch schon kaum möglich es zu untersuchen.

Ausserdem kann man an der haltung der Regierung klar erkennen das es sich eher um etwas gehandelt hat was sie selbst da hoch geschossen haben.

Denn wenn es um etwas gehen könnte was die amis in irgenteiner form zu waffen machen könnten (oder es glauben tun zu können) würden die nix sagen einfach nix.
Sie haben aber gesagt es sei ein ufo abgestürzt.

Ich schätze mal auch das sie eine waffe (oder wie galileo es gesagt hat ,eine spionage neuheut) war die abgestürzt ist.

mfg
verfasst am: 14.08.2008, 20:44
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5596
Zitat: german
wenn sie nicht auch schon ne Beam technologie endeckt hätten (die Theoretisch möglich wäre)

Nein, ist weder theoretisch noch praktisch möglich. Das einzige was theoretisch möglich ist wäre ein Wurmloch-Portal durch das man noch durchgehen müsste - aber echtes "Beamen" würde an dutzenden Problemen von der Datenerfassung über Datentransfer bis hin zur Energiekontrolle, Energieübertragung und Materierekonstruktion scheitern.

Der größte Witz in der Star Trek Physik ist doch, das die Raumschiffe noch Phaser und Photonentorpedoes haben. Wenn die wirklich die kontrollierte Energieübertragung per Beamen hätten, dann wäre jeder in den gegnerischen Schild gebeamte Stein effektiver als Phaser oder Torpedos...
verfasst am: 14.08.2008, 22:09
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Darum verhindern Schilde ja das beamen. Hat mir aber noch keiner erklärt, wie ;)

Aber zur Datenerfassung: Das theoretische Problem liegt ja hauptsächlich in der Unschärferelation. Allerdings scheints, als ob man die austricksen könnte. (In Richtung verschränkte Teilchen - bei einem wird Position, beim anderen Bewegung gemessen. Daraus kann man das jeweils andere errechnen und trotzdem wird das eine Teilchen nicht durch die Messung des anderen beeinflusst.) Gab erst vor ein paar Tagen einen Artikel ich glaub bei TP drüber.

Seite: << [1] 2 [3] >>




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.008 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003