Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Spielsätze, Mods & Add-Ons —› Munitionbilder

Seite: << [1] 2 [3] [4] [5] >>

Autor Mitteilung
verfasst am: 20.03.2005, 18:48
Registrierdatum: 19.07.2004, 10:59

 Beiträge: 757
Kannst ja mal ein Paar Soldatengesichter machen, da die nicht so sonderlich schön sind.
Gast
verfasst am: 20.03.2005, 19:24
nur das Scharfschützen gewehr gefällt mir net so....Keine Muni dran und so!
Gast
verfasst am: 22.03.2005, 18:51
Die Sniper hat nen zu langen Lauf. Ich finde aber ihr solltet auch für die Rüstungen Bilder machen. Die haben momentan die wenigste Vielfalt. Kan man eigentlich Bilder für X-Force machen? Also aus dem Internet runterladen und in die Ufopaedie reinpacken? Halt wartet, ja man kann es!
verfasst am: 23.03.2005, 22:16 · Edited by: Arne
Registrierdatum: 10.06.2004, 23:31

 Beiträge: 132
naja bei den Grafiken kann ich mich weit hinter verstecken...^^
Naja....ich habe ja auch net so ein tolles Programm!

zu den Neunmilimeter magazinen....wir könnten einige Pistolen gebrauchen....eine Desert Eagle
http://www.robak.net/images/gal/firearms/3gun.jpg

und ne USP und vl eine Nighthawk oder besser: Walther Co2
http://www.kaehny.de/export/nite1.jpg

und eine Compact....
http://www.kaehny.de/schreckschuss/colt/double_eagle_compact_nickel.JP G
verfasst am: 24.03.2005, 11:56
Grafiker

Registrierdatum: 06.03.2005, 16:04

 Beiträge: 460
gut werd ich mich mal damit befassen ...
verfasst am: 25.03.2005, 10:47
Registrierdatum: 21.03.2005, 09:50

 Beiträge: 150
Die Bilder sehen erstaunlich gut aus, würd mich freuen, wenn diuese im Spiel erscheinen.

Ok, jetzt bin ich ein Spielverderber...

Die Munition ist etwas zu lang geraten, 12.7mm, 7.62mm und 5.56mm haben die gleichen Porportionen. Hier eine Skizze, die helfen könnte:




Ähnliches gilt auch für die 9mm, die Bilder würden sich aber für 45.er eignen:



Wenn die Proportionen doch korrekt sein sollten, dann Schande über mein blindes Haupt.

Die Granaten könnten noch etwas Ovaler (ist handlicher) werden, sind aber sonst ok.

@JohnS: Erklär mir mal kurz die Abkürzungen bei der Mun. Was ist STG-Schall? Hyperschallwaffen (G36) verwenden standartisierte Munistion, während höhre Geschwindigkeiten durch größere Treibladungen erzielt werden.

Angebracht wären Weichkern (silberne Spitze, die BW verwendet noch ein bischen grün an den ersten Millimetern), Hartkern (Kupferfarben) und Holspitzmunition (farbige, abgeflachte Spitze). Die Hülsen sollten bei allen aber identisch aussehen. Uranmunition für Handfeuerwaffen bringen es nicht so. Anders bei Großkalibern, natürlich.

Nimm doch das G22 als Vorlage fürs Scharfschützengewehr, das kennt jeder aus CS und sieht auch gut aus:



Alternativ das Dragunov, welches ich potthässlich finde:



@Arne: Die Dessert Eagle ist eine 45.er, 9mm dagegen sind 36.er. *klugscheiss* Überlegt euch bitte, was ihr haben wollt, wenns zu viele Waffen gibt, die alle irgendwie gleich gut sind, leidet die Übersichtlichekeit und der Spielfluss. Hauptsächlich werden wohl futuristische und ausserirdische Waffen benötigt.

Generell: Es sollte mit den Programmierern abgesprochen werden, was für Waffen vorkommen, aber man kann ja trotzdem was fürs Auge machen, besonders die Alienwaffen sind bei JohnS ein Genuss!

Wie wäre diese Waffe für den Tank?

verfasst am: 25.03.2005, 11:47
Grafiker

Registrierdatum: 06.03.2005, 16:04

 Beiträge: 460
Die Abkürzungen waren rein zur Zuordnung im Game und um die Verwirrung aufzulösen, weil ich die Munition am Standardsatz ausgerichtet hab [StG (Sturmgewehr - Tschkarov)] SSG-Scharfschützengewehr-McJemma.

Auch die Farbzuordnung (Schall/Uran) ist rein willkürlich, um die Munition im Game (Lager, Ausrüsten) sofort zuordnen zu können, und auch aus diesem Grund "überspitzt".

Ob Vorlagen von Orginalen Waffen unverfremdet verwendet werden sollen, ist eine Copyright - Angelegenheit. Aus diesem Grund werd ich mich zurückhalten, orginale Waffen zu posten.

Es ist natürlich auch so, das die Icons eher auf eine Wirkung im Game ausgelegt sind als auf Detailtreue.

nützliche Bilder in deinem Post :) werd ich mit beachten
verfasst am: 25.03.2005, 14:32 · Edited by: Altfelde
Registrierdatum: 21.03.2005, 09:50

 Beiträge: 150
Aus Copyrightgründen sollte man aufpassen, was man macht, aber die Bilder hier sind nur verlinkt und 3D-Modelle von Originalwaffen sollten kein Problem sein. Man wird ja auch nicht verklagt, wenn man einen Mercedes malt. Jedoch fallen Namen evtl. unters Copyright, aber bei Waffen interressierts keinen, siehe CS und all die anderern Spiele mit Mil-Equipment. Die verfremdeten Namen bei CS kahmen doch wegen dem dt. Jugendschutz, oder nich?

@JohnS: Es soll ja nicht absolut real sein, aber je mehr Details man bei fiktiven Waffen beachtet, desto glaubwürdiger ist das Spiel. Die Originale eignen sich gut als Inspirationsquelle, denke ich.
verfasst am: 27.03.2005, 17:04
Registrierdatum: 21.03.2005, 09:50

 Beiträge: 150
Nein, es sollte kein Problem sein, Darstellungen von Waffen anzufertigen, ausser du erstellst Baupläne und stellst die ins Netz *g*. Das Copyright ist nur auf Daten (Musik, Bücher,...) beschränkt, bei Gegenständen ist nur das Patentrecht wirksam, d.h. solange der geschützte Gegenstand nicht nachgebaut wird, interressierts keinen (vor allem nicht die Richter). Auch der Name macht keine Probleme, solange es nicht direkt kommerziell (z.B.:Heckler&Koch Schokoriegel) verwendet wird. Die Bezeichnungen werden eh von den Staaten vergeben.
verfasst am: 29.03.2005, 11:35
Registrierdatum: 28.11.2004, 19:15

 Beiträge: 10
geile Bilder!
Mich würde das Programm ja auch locken...aber 700€??
ne so viel Asche hab i net :-(
Zitat: kathmai
Demo als Download verfügbar - Grundpaket ohne Dynamics, Pyrocluster, AdvancedRender usw. 699 €
verfasst am: 03.04.2005, 12:25 · Edited by: Suchti
Registrierdatum: 30.12.2004, 15:39

 Beiträge: 114

geile waffe. nur im Spiel kann sie zur zeit nicht alles geben was sie hat MG/Granatwerfer sondern nur MG.
Wie wäre es noch hiermit?

HK21
Kaliber: 7,62x51 mm
Munitionszufuhr: Metallgurt, Magazin oder Munitionsbox
Gasd
verfasst am: 03.04.2005, 19:51
Die Waffen sollten auf jedenfall futuristisch sein, aber bitte nicht zuviel! Starship Troopers und AvP haben gute Waffen. Es ist ja immerhin das Jahr 2040 oder so, da werden die Waffen auch anders sein. Ein bisschen High-Tech einfach.
Gasd
verfasst am: 03.04.2005, 19:52
Übrigens: Granaten könnte man machen wenn man auch bei Projektilen Sprengradius machen könnte.
verfasst am: 03.04.2005, 20:01
Registrierdatum: 30.12.2004, 15:39

 Beiträge: 114
Zitat: Gasd
Übrigens: Granaten könnte man machen wenn man auch bei Projektilen Sprengradius machen könnte.

und eine wafe 2muni arten gleichzeitig.
verfasst am: 04.04.2005, 15:22
Registrierdatum: 21.03.2005, 09:50

 Beiträge: 150
Zitat: Gasd
Es ist ja immerhin das Jahr 2040 oder so, da werden die Waffen auch anders sein. Ein bisschen High-Tech einfach.


Es war das Jahr 2004 und unsere Kompanie bekam neue MG3, die auf dem M42 (1941) der Wehrmacht aufbaut. Das Grundprinzip der Projektilwaffen ändert sich nicht großartig, auch nicht in 30 Jahren. Aber Waffen, wie das OICW, gehen glaube ich in deine gewünschte Richtung. Die Granaten können bei der Waffe programmiert werden.

Die Waffen der Aliens oder X-Force Eigenentwicklungen müssten schon sehr futuristisch wirken, so wie es JohnS mit seinen Prachtexemplaren vorgeführt hat.

Apropos Starship troopers, die glorreiche Morita:
Gasd
verfasst am: 04.04.2005, 19:48
Dann sagen wir mal leicht moderneres Aussehen.
verfasst am: 06.04.2005, 10:48 · Edited by: Foxunit
Registrierdatum: 31.03.2005, 13:50

 Beiträge: 22
Ja ja das gute alte Morita Sturmgewehr (Ich liebe den Film ^^)
egal, Waffen wie das OICW oder das OSCW von H&K sind auf
dem Vormarsch! In 30 oder 40 Jahren wird sich am Prinzip der Waffe kaum was ändern, denn eine Laserwaffe wäre total sinnlos.
Eine verdeckte Operation mit einer Waffe aus gebündeltem Licht
ist meiner Meinung nach nicht das gelbe vom Ei.
Ganz zu schweigen davon das man dem Feind seine Postion verrät(gut ein Mündungsblitz tut das auch :-)).
Der Grundsatz des heutgen Millitärs ist: Tarnen und Täuschen, den Gegner überraschen und die Verluste gering halten.
Ich schätze das sich das bei der X-Force auch nicht geändert hat, denn sie werden ja wohl kaum alle auf einmal auf die Aliens zustürmen (WWII).
Deswegen wäre es für die X-Force besser Waffen zu entwickeln die man aus weiter Entfernung treffsicher abfeuern kann.
Wie z.B.: das M107 der Amis, über einen Kilometer Reichweite und das bei Kaliber 50 ( 12,7 mm wenn ich mich nicht irre) natürlich Vollmantel. Mit dieser Waffe kannst du einen Panzer zerlegen. Das einzige was ein Gegner hört, ist der Überschallknall.
Wenn ihr futuristische Waffen sucht schaut euch auf Seiten wie Waffenhq.de.
Oder die Ami seiten ^^.

Last but not least en paar pics:









PS:http://www.barrettrifles.com/rifles.htm gibt da nettes Spielzeug ^^

PPS:
@ Suchti: das OICW ist en Sturmgewehrhybrid und kein MG ;-) soviel Zeit muss sein ^^.
verfasst am: 06.04.2005, 16:41 · Edited by: Natter
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Zitat: Foxunit
st meiner Meinung nach nicht das gelbe vom Ei.
Ganz zu schweigen davon das man dem Feind seine Postion verrät

Das kann man so nun auch wieder nicht sagen. Einen Laserstrahl sieht man nur, wenn man direkt hineinsieht; da es sich um Waffen handeln soll, ein tödliches Unterfangen. OK, das Laserlicht könnte an Staub oder ähnlichem gestreut werden, und so eine Ortung möglich machen, mal ganz davon abgesehen, das ein Mündungsfeuer wesentlich größere Aufmerksamkeit erregt, wie du selbst geschrieben hast.
Aber wer sagt denn, das eine Laserwaffe überhaupt mit sichtbarem Licht abrbeitet??? Genaugenommen wäre das ziemlich unpraktisch, denn dann könnte ein einfacher Spiegel gefährliche "Querschläger" erzeugen. Wenn überhaupt müsste man kürzere Wellenlängen verwenden. Ein Röntgenlaser wäre z.B. denkbar. Zu kleine Wellenlängen wären aber auch schlecht, denn dann würde der Schuss nahezu ungehindert durch das Ziel durchgehen (denkbar wären aber Waffen, die speziel zum Schießen durch Wände etc. ausgelegt sind).
Und auch in punkto Treffsicherheit wären Laserwaffen klar im Vorteil, da man eben unabhängig von Störeinflüssen wie Rückstoss, Wind, Luftfeuchtigkeit, Höhenkorrektur wegen Entfernung... wäre. Man könnte sogar durch einen zusätzlichen Laser den Zielpunkt sicher markieren.
Das eigentliche Problem ist die technische Umsetzung. Es wären sehr große Energiemengen nötig, um mit einem Laser schwere Verletzungen hervorzurufen, und derzeit gibt es keine Möglichkeit auch nur Ansatzweise soviel in einem tragbaren Gerät mitzuführen, das auch noch entsprechende Leistungen (TW-Bereich schätze ich mal) bringen können müsste. Und es bliebe noch die Frage, ob man mit einem handlichen Laser ein so stark gebündelten Laserstrahl erzeugen kann, das der nach 1000 m immernoch nur wenige Milimeter Durchmesser besitzt. Nicht ohne Grund haben die Amerikaner ihr Raketenabwehrprogramm auf der Basis eines Lasers erstmal auf Eis gelegt, wobei da noch das Problem des Zielens hinzukäme.
verfasst am: 06.04.2005, 16:46
Registrierdatum: 30.12.2004, 15:39

 Beiträge: 114
Zitat: Foxunit
PPS:
@ Suchti: das OICW ist en Sturmgewehrhybrid und kein MG ;-) soviel Zeit muss sein ^^.

öhm lies mal genau:geile waffe. nur im Spiel kann sie zur zeit nicht alles geben was sie hat MG/Granatwerfer sondern nur MG.

oder wilste es so ... MG/Granatwerfer MODUS
verfasst am: 06.04.2005, 17:35
Registrierdatum: 31.03.2005, 13:50

 Beiträge: 22
Sorry Suchti habs falsch ausgedrückt,
das OICW ist eine Kombination aus Sturmgewehr (5,56mm) und Granatwerfer (20mm) , desshalb Sturmgewehrhybrid.
Mir gings nur um den ausdruck "MG" ;-).

Back to topic:
Mein ich ja, gut vielleicht haben wir in 40 Jahren eine Technik dafür. Versteh mich nicht falsch ich hab nichts gegen Laserwaffen ^^. Das mit der Zielgenauigkeit, lässt sich durch ein modernes Zielgerät ausgleichen(das OICW und das OCSW haben das), diese Zieloptik erzeugt einen Zielpunkt der unter der berücksichtigung der Geschwindigkeit des Zeils etc. errechnet wird und mit dem Ding bist du Treffsicher (zumindest sagt das HK :-)).
Allerdings kostet die Waffe extrem viel für ihre Gewichtsklasse!
Hmm was aber auch zumindest theoretisch möglich wäre ist die Technik der Railgun.
Kennt sicher jeder (elektromagnetische Schiene, Geschoss und bang!)
So mehr fällt mir nicht ein ^^.

Seite: << [1] 2 [3] [4] [5] >>




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.025 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003